Der Bezirksligist TSV Solingen hat den Damen-Winter-Cup der SG Massen gewonnen. Dabei hatte auch der Dortmunder Bombenfund gravierende Auswirkungen auf das Turnier.

Massen

, 14.01.2020, 12:56 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Bezirksligist TSV Solingen gewann am Sonntagnachmittag den Damen-Winter-Cup der SG Massen und sicherte sich in der Soccerhalle Unna die Siegesprämie. Im Endspiel setzten sich die Solingerinnen gegen den Westfalenligisten SSV Rhade (zweite Formation) mit 4:0 durch. Das Spiel um den dritten Platz entschied die erste Formation aus Rhade mit 1:0 gegen die dritte Mannschaft der SGS Essen.

„Das war ein tolles Turnier mit 40 Mannschaften. Wir haben viel Lob erhalten“, freute sich Massens Sportlicher Leiter Roman Spielfeld, der zusammen mit Raimund Zibelnik und Jonas Heinemann der Turnierleitung angehörte.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Damen-Winter-Cup Massen

14.01.2020
/
Damen-Winter-Cup Massen© neumann
Damen-Winter-Cup Massen© neumann
Damen-Winter-Cup Massen© neumann
Damen-Winter-Cup Massen© neumann
Damen-Winter-Cup Massen© neumann
Damen-Winter-Cup Massen© neumann
Damen-Winter-Cup Massen© neumann
Damen-Winter-Cup Massen© neumann
Damen-Winter-Cup Massen© neumann
Damen-Winter-Cup Massen© neumann
Damen-Winter-Cup Massen© neumann
Damen-Winter-Cup Massen© neumann
Damen-Winter-Cup Massen© neumann
Damen-Winter-Cup Massen© neumann
Damen-Winter-Cup Massen© neumann
Damen-Winter-Cup Massen© neumann
Damen-Winter-Cup Massen© neumann

Allerdings war nach dem Samstag für eine Mannschaft das Turnier bereits gelaufen. Dabei wollten die Spielerinnen der SG Isenstedt/Tonnenheide aus Ostwestfalen unbedingt erneut in Unna auflaufen. Die Fußballerinnen zählten aber zu den gut 200 Teilnehmerinnen, die in Massen und auch in Dortmund übernachteten. Der Dortmunder Bombenfund machte der SG Isenstedt/Tonnenheide einen Strich durch die Rechnung. Da der Bulli am Vortag in der späteren Evakuierungszone abgestellt worden war, waren die Spielerinnen zum Warten verdammt. Erst am Sonntagabend durfte die Mannschaft ihr Fahrzeug wieder benutzen - dann allerdings nur noch zur Heimreise, denn das Massener Turnier war bereits gelaufen.

Jetzt lesen

„Das war für die Mannschaft natürlich ärgerlich, aber leider auch nicht zu vermeiden“, so noch einmal Roman Spielfeld. „Gut 200 Spielerinnen waren in der Sonnenschule, dem Heidehof und eben auch in Dortmund untergebracht.“

An der guten Stimmung während des Turniers änderte dieser Umstand nicht viel. „Die Vereine haben Bock auf den Winter-Cup. Viele Mannschaften nutzen dieses Turnier als eine Art Abschluss der Hinserie“, sagt Spielfeld. „Der Landesligist Adlershofer BC kommt bereits seit drei, vier Jahren aus Berlin zu uns. Die finden das hier ganz toll - auch weil es in der Soccerhalle ein Turnier auf Kunstrasen gibt. Das ist nicht alltäglich. Zum anderen treten die auswärtigen Mannschaften auch mal gegen andere Gegner an.“

Jetzt lesen

Um den teilnehmenden Mannschaften optimale Bedingungen zu bieten, war die SG Massen in der Woche zuvor bereits drei Mal zum Arbeitseinsatz in der Soccerhalle aktiv. Während des Turniers dann halfen die Jugendabteilung um Reiner Rehkop und auch die Seniorenmannschaften mit. „Ein Turnier, in das der ganze Verein eingebunden ist“, ist Spielfeld zurecht stolz.

Die beiden heimischen Vertreter SG Massen und SuS Rünthe platzierten sich im hinteren Feld.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Jugendfußball
Juniors-Cup des Kamener SC begeistert Nachwuchs und „ehrgeizige“ Eltern (Viele Bilder)