Meister TSC Kamen hat in der Woche seine Hausaufgaben gegen RW Unna gemacht und liegt mit 16 Punkten in der A (2) vorne. Dieses Trio dahinter möchte aber nicht den Kontakt abreißen lassen.

Kreis Unna

, 13.09.2019, 15:23 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kreisliga A (2): SV Langschede - Königsborner SV.

Gegen den Bezirksligisten SG Massen stand der SV Langschede (9.) kurz vor der Überraschung. Nun kommt der ebenfalls spielstarke Königsborner SV (3.). Die Truppe von SV-Coach Stefan Kortmann werde auch diese Aufgabe konzentriert angehen. Das weiß man auch im Unnaer Stadtteil Königsborn: „Der SV Langschede verfügt über eine junge, spielstarke Mannschaft, die jedem gefährlich werden kann“, sagt KSV-Sprecher Sven Runge. Er fordert: „Wir müssen schon in jedem Spiel ordentlich auftreten, wenn wir etwas mitnehmen wollen.“ Nicht dabei sind Nolte, Pargel, Sobala und Schmitz. So. 15.15

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

BSV Heeren - TSC Kamen 1:4

Im Kamener Stadtderby gewann der TSC Kamen in der Fußball-Kreisliga A (2) sein Auswärtsspiel zwisxchen dem BSV Heeren und dem
08.09.2019
/
BSV Heeren - TSC Kamen 1:4© Neumann
BSV Heeren - TSC Kamen 1:4© Neumann
BSV Heeren - TSC Kamen 1:4© Neumann
BSV Heeren - TSC Kamen 1:4© Neumann
BSV Heeren - TSC Kamen 1:4© Neumann
BSV Heeren - TSC Kamen 1:4© Neumann
BSV Heeren - TSC Kamen 1:4© Neumann
BSV Heeren - TSC Kamen 1:4© Neumann
BSV Heeren - TSC Kamen 1:4© Neumann
Auswechslung in der 70. Minute von Arne Volkmer (BSV in Blau), dafür kommt Kemal Akbulut

Foto: Neumann© Neumann
Daniel Paul (BSV in Blau) gegen Volkan Gül (li.) und Lundrim Aslani (beide TSC)

Foto: Neumann© Neumann
Duell kurz vor dem BSV-Strafraum zwischen Kevin Pasternack (BSV in Blau) und Furkan Bahcekapili (TSC)

Foto: Neumann© Neumann

VfK Weddinghofen - SV Bausenhagen.

Quasi mit einem blauen Auge ist der VfK Weddinghofen beim 3:3 gegen die SSV-Reserve davongekommen. Gegen den SV Bausenhagen soll nun wieder mehr herausspringen, fordert Olaf Barnfeld von seinem Kader, der nach und nach wieder mehr personelle Alternativen anbietet. Beim Gast hingehen sieht es personell nicht so gut aus. „Wir müssen das nun hinnehmen. Nur eigenartig ist, dass es diese Probleme jede Saison gibt. Gehört wohl zum Fußball dazu“, stellt Bausenhagen Uli Neuhaus fest. Rein vom Engagement her habe er seinem Team nichts vorzuwerfen, „wir müssen uns nur endlich einmal mit Toren belohnen.“ Der SV Bausenhagen steht mit gerade einmal drei Punkten auf dem ersten Abstiegsplatz. So. 15.00

Kreisliga A (1):

SpVg Bönen in Herringen

Eitel Sonnenschein am Rehbusch: Die SpVg sonnt sich an Tabellenplatz zwei und verbucht nach fünf Spieltagen immer noch keinen Gegentreffer. Keine Frage: Der nächste Gegner SVF Herringen möchte gerne die Bönener Weste beschmutzen. Necati Bacak und Tolga Ay (jeweils drei Tore) nehmen dafür den nächsten Anlauf. Die Hintermannschaft der SpVg Bönen ist also gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des SVF Herringen mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze. So. 15.00

VfL Kamen II - BSV Heeren.

Und schon geht es für den BSV Heeren ins nächste Derby - diesmal bei der VfL-Reserve. Ersatzgeschwächt treten die Blau-Gelben im Jahnstadion an. „Nach zwei Niederlagen ist es an der Zeit, dass wir wieder die Kurve kriegen“, wünscht sich BSV-Trainer Sebastian Eckei, der den Gegner vor allem als in der Offensive stark ansieht. Immerhin hat sich die VfL-Reserve zuletzt mit 5:4 in Wethmar durchgesetzt, wobei die Kamener bereits mit 5:1 vorne lagen. So. 15.00

SV Frömern - VfL Kamen. Nach dem SuS Oberaden (0:4) bekommt es der SV Frömern nun mit dem VfL Kamen zu tun. „Wir müssen mit Aggressivität die Kamener Spielfreude bremsen“, gibt Frömerns Tainer Thomas Schneider die Marschroute aus. „In der Begegnung bei RW Unna haben wir das taktisch gut hinbekommen und sind clever aufgetreten. Daran sollten wir anknüpfen.“ So. 15.15

TuRa Bergkamen - Westf. Wethmar II.

„Die Niederlage in Königsborn mit den beiden späten Gegentreffern hat uns echt zurückgeworfen. Ansonsten wären wir da oben dran“, erklärte TuRa-Trainer Alex Berger, dass ein Team nun gegen Wethmar II einen Sieg hinlegen müsse. In personeller Hinsicht machen sich die Ausfälle der Langzeitverletzten (u.a. Nils Rösener Kreuzbandriss) bei den Bergkamenern bemerkbar. Die Westfalia ist punktloses Tabellenschlusslicht. So. 15.00

Jetzt lesen

GS Cappenberg - SuS Oberaden.

Mit einem Sieg beim Tabellensiebten in Cappenberg möchte der SuS Oberaden wieder mit dem TSC Kamen gleichziehen, der bereits am Mittwoch nach dem 3:0 gegen RW Unna mit 16 Punkten nach oben gesprungen ist. SuS-Coach Birol Dereli ist guter Dinge: „Die Jungs haben am Mittwoch im Pokal gegen den Oberligisten Westfalia Rhynern eine gute Leistung hingelegt. Wenn wir weiter konzentriert auftreten, dann sollte etwas möglich sein. Ich bin jedenfalls zuversichtlich.“ So. 15.00

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen