Der SSV Mühlhausen-Uelzen ist nach dem Heimpleite gegen Sölde schnell wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt - allerdings auf den letzten Drücker.

von Dirk Berkemeyer

Mühlhausen

, 13.10.2019, 19:18 Uhr / Lesedauer: 2 min

Bezirksliga: TuS Hannibal - SSV Mühlhausen 2:3 (1:0).

Im Dortmunder Hoesch-Park mussten die mitgereisten Fans dabei aber lange um den letztlich knappen Erfolg bangen. Auch die Nerven von Coach René Johannes wurden einmal mehr arg strapaziert.

Zu Beginn des Spiels merkte man den Gästen die Verunsicherung deutlich an. Zwar konnte sich der Gast ein optisches Übergewicht erarbeiten, wirklich Zug zum Tor oder aber konkrete Torchancen blieben aber Mangelware.

Einen Abspielfehler im Spielaufbau nutze der Gast sogar aus und markierte in der neunten Spielminute die schmeichelhafte Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel wurde Mühlhausen dann immer ballsicherer und konnte nach feinem Zuspiel von Mansour Yousofi durch David Bernsdorf zum 1:1 (62.) ausgleichen.

„In der Folgezeit haben wir meiner Meinung nach zu offensiv agiert und sind zu ungestüm auf das zweite Tor gegangen“, befand Johannes nach der Partie. Hannibal verlegte sich nur noch aufs Kontern. Einen dieser Gegenstöße nutzen die Dortmunder mit dem 2:1 (86.) drei Minuten vor dem Spielende eiskalt aus.

Jetzt lesen

Mühlhausen bewies aber eine tolle Moral und gab in den letzten Spielminuten noch mal mächtig viel Gas. Fast schon mit dem Schlusspfiff tauchte wieder Bernsdorf frei vor dem Gehäuse der Gastgeber auf und gab der Kugel die entscheidende Richtungsänderung zum 2:2.

Danach rannte Hannibal mit Mann und Maus auf das Mühlhausener Gehäuse zu. Der SSV fing einen Angriff ab und leitete schnell den Konter ein. Aus einer 5:3-Überzahl heraus behielt Ali-Sammy Moussa die Übersicht und zirkelte das Spielgerät in der Nachspielzeit zum umjubelten 3:2 in die Maschen.

„Die Mannschaft hat heute die richtige Reaktion gezeigt und ist auch in brenzligen Situationen ruhig geblieben“, freute sich Johannes. „Dafür wurden wir am Ende doch noch mit drei Punkten belohnt.“db

TuS Hannibal: König - Boulila, N. El Yahyaoui, Kopuz (69. Shahoud), Najdi, Abaraghoin, Chalha, Hamdaoui (67. Aga), Ribeiro, Odum, I. Berro

SSV Mühlhausen: Messwinkel-Risse - Schnee, Gretzinger (80. Gül), Yousofi, Grasteit, Bernstorf, Hoffmann (60. Stiftel), Braun, Prothmann (60. Ernst), Moussa, Akdeniz

Tore: 1:0 (9.) Ribeiro, 1:1 (62.) Bernsdorf, 2:1 (86.) Odum, 2:2 (89.) Bernsdorf, 2:3 (90.+1) Moussa

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Bezirksliga

Kevin Großkreutz sieht in der Bezirksliga Rot - hier gibt´s die Gründe

Hellweger Anzeiger Murat Büyükdere

Murat Büyükdere hat sich entschieden: So geht es weiter für den Stürmer des Lüner SV

Hellweger Anzeiger Fußball:

Schiedsrichter-Chef Perschke: „Eine Mannschaft ist das Spiegelbild ihres Trainers!“

Meistgelesen