Der SSV Mühlhausen tauscht nach dieser Saison seinen Trainer aus. Marco Slupek beendet dann sein Engagement am Mühlbach. Ein Nachfolger ist bereits gefunden.

Unna

, 29.03.2019 / Lesedauer: 2 min

Der SSV Mühlhausen-Uelzen hat einen neuen Trainer für die kommende Saison gefunden - und der ist am Mühlbach kein Unbekannter: René Johannes, langjährige Jugendtrainer beim SSV und auch schon Coach der U23, wird sich ab Juli um die Erste kümmern - und das unabhängig von der Ligenzugehörigkeit.

„Rene zeichnet sich durch eine hohe Kompetenz auf dem Gebiet des modernen Fußballs aus und war insbesondere im Juniorenbereich sehr aktiv und erfolgreich war“, erklärte Mühlhausens Sportlicher Leiter Ralf Mäkler. René Johannes ist 45 Jahre alt, spielt selbst aktuell bei den Alten Herren des SSV und trainiert derzeit die erste Damen-Mannschaft des TVG Flierich-Lenningsen. Der B-Lizenz-Inhaber blickt auf eine fast 12-jährige Trainerlaufbahn zurück mit Stationen im Juniorenbereich beim SSV Mühlhausen-Uelzen und bei der TSC Eintracht Dortmund. Zusätzlich konnte er auch erste Erfahrungen im Seniorenbereich bei der SSV-Reserve sammeln wie jetzt in Lenningsen.

Insbesondere seine Arbeit mit den Junioren des SSV führen jetzt zu dem Umstand, dass er einige seiner früheren Schützlinge wie Jan Pfeffer, Dario Ernst oder auch Jonas Radix nun in der ersten Mannschaft trainiert.

Die Verantwortlichen des SSV möchten sich an dieser Stelle ganz besonders beim Vorstand des TVG Flierich-Lenningsen bedanken, die Rene Johannes trotz schriftlicher Vereinbarung für die neue Saison für den SSV freigegeben haben. Notwendig wurde die Verpflichtung des neuen Coaches durch den Umstand, dass der derzeitige Trainer Marco Slupek bereits in der Winterpause signalisiert hatte, dass er aus persönlichen Gründen nur bis zum 30. Juni zur Verfügung steht. Er werden jedoch alles dafür tun, um den angestrebten Klassenerhalt in der Landesliga mit dem Team zu erreichen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball

Der Auftakt ging 1:3 verloren. So will der SuS Kaiserau sein Punktekonto nun ausgleichen.

Meistgelesen