Die heimischen Korbjäger setzen nun zum Saison-Endspurt an

dzBasketball

Drei Spieltage müssen die heimischen Teams nur noch bestreiten. Vor allem der TVG Kaiserau, BSC Kamen und TLV Rünthe kämpfen noch darum, ihr Saisonziel zu erreichen.

von Christoph Golombek

Kreis Unna

, 28.03.2019, 12:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Herren, Oberliga: TVG Kaiserau – BC Langendreer. Durch die Niederlage gegen den Tabellenzweiten TVO Biggesee rutschte der TVG Kaiserau wieder auf einen Abstiegsplatz. Diesen wollen die TVG-Herren durch einen Heimerfolg unbedingt wieder verlassen, Gegner BC Langendreer könnte hingegen mit einem Sieg in Kaiserau den Klassenerhalt perfekt machen. Trotz der Niederlage zeigte Kaiserau am vergangenen Wochenende eine gute Leistung und holte sich so das nötige Selbstvertrauen für die letzten Aufgaben. Sa. 20.00

Herren, Bezirksliga: BC 70 Soest 2 – TLV Rünthe.

Das Spitzenspiel gegen die HammStars ging verloren, die Tabellenführung ist für die Devilz dadurch zunächst einmal in weite Ferne gerückt. Der Tabellenführer aus Hamm hat an diesem Wochenende jedoch spielfrei, sodass die Rünther mit einem Auswärtssieg in Soest wieder auf zwei Punkte herankommen könnten. „Wir mussten in dieser Saison insgesamt erst zwei Niederlagen einstecken. Dies soll sich in den letzten Spielen nicht mehr ändern“, zeigt sich TLV-Spielertrainer Markus Jochimsen kämpferisch. Sa. 19.30

GSV Fröndenberg – TVG Kaiserau 2.

Bereits am heutigen Freitag steigt in Fröndenberg das Bezirksliga-Derby zwischen dem GSV und der TVG-Reserve. Beide Teams zeigten sich in den letzten Wochen alles andere als formstark. Die Hausherren warten seit nunmehr drei Spielen auf einen Sieg und könnten bei einer weiteren Niederlage in der Tabelle merklich zurückfallen. Die Reserve des TVG Kaiserau unterlag am vergangenen Wochenende im Derby gegen den BSC Kamen und sollte ebenfalls auf Wiedergutmachung aus sein. Fr. 20.15

TV Unna – BSC Kamen.

Auch das zweite Bezirksligaderby findet bereits am heutigen Abend statt. Die Gäste aus Kamen wittern nach dem Derbysieg gegen Kaiserau wieder Morgenluft und haben die Chance auf den Klassenerhalt nun wieder in der eigenen Hand. Mit einem Sieg in Unna könnte der BSC mit dem TuS Bad Sassendorf, der momentan am rettenden Ufer rangiert, gleichziehen. Die Hausherren können rechnerisch nicht mehr abstiegen und werden demzufolge befreit aufspielen. TVU wartet allerdings seit zwei Spielen auf einen Sieg und könnte mit einem Heimerfolg an Kaiserau 2 vorbeiziehen. Fr. 20.15

Damen, Landesliga: TVG Kaiserau – ASC Dortmund 2.

Die Niederlagenserie der TVG-Damen nimmt langsam ungeahnte Formen an. Seit sechs spielen warten die Gastgeberinnen nun schon auf einen Erfolg. Der letzte Sieg gegen Nordkirchen scheint schon Ewigkeiten her zu sein. Auch wenn die Abstiegssorgen beim TVG wohl nur noch theoretischer Natur vorhanden sein sollten, hoffen die Kaiserauerinnen die Negativserie endlich beenden zu können. Sa. 18.00

Damen, Bezirksliga: TSC Eintracht Dortmund 2 – GSV Fröndenberg.

Der zweite Saisonsieg kam für die GSV-Damen ein wenig überraschend. Umso größer war die Freude, als die Schiedsrichter das Heimspiel gegen Wickede abgepfiffen hatten. Im vorletzten Saisonspiel geht es für die GSV-Damen nach Dortmund, wo die Trauben aufgrund der hohen Hinspielniederlage vermutlich wieder besonders hoch hängen dürfen. So. 10.00

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen