Ein starker Schlussspurt bescherte der SG Massen im Dortmunder Hoeschpark noch einen Punkt. So wirklich zufrieden nach dem 2:2 beim TuS Hannibal war Massens Marco Köhler aber nicht.

von Dirk Berkemeyer

Massen

, 25.08.2019, 18:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Wenn man ein 0:2 aufholt, dann muss man eigentlich damit einverstanden sein“, so der SGM-Spielertrainer. „Allerdings sind wir toll zurückgekommen und haben nach dem 2:2 noch richtig dicke Dinger.“

In der Tat wurde Massen erst nach dem Rückstand erst so richtig gefährlich. Nach torloser erster Halbzeit rückte vor 100 Zuschauern zunächst SGM-Keeper Ian Rekowski in den Blickpunkt. Nach dem Seitenwechsel machte der Hausherr mächtig Dampf und zwang den Massener Youngster zu vier Glanzparaden in Serie. Als der Ex-Kamener Samir Zulfic in der 69. Minute das 1:0 markierte, war der Keeper aber machtlos. So auch, als Matthäus Hoinkis nur fünf Minuten später ein Eigentor unterlief.

Danach zeigte Massen jedoch eine Riesen-Reaktion und drehte voll auf. Ein fulminanter Steffen Deutz hauchte Massen binnen 120 Sekunden mit zwei Treffern (76., 78.) neue Hoffnung ein.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

TuS Hannibal - SG Massen 2:2

25.08.2019
/
TuS Hannibal - SG Massen 2:2© Neumann
TuS Hannibal - SG Massen 2:2© Neumann
TuS Hannibal - SG Massen 2:2© Neumann
TuS Hannibal - SG Massen 2:2© Neumann
TuS Hannibal - SG Massen 2:2© Neumann
TuS Hannibal - SG Massen 2:2© Neumann
TuS Hannibal - SG Massen 2:2© Neumann
TuS Hannibal - SG Massen 2:2© Neumann
TuS Hannibal - SG Massen 2:2© Neumann
TuS Hannibal - SG Massen 2:2© Neumann
TuS Hannibal - SG Massen 2:2© Neumann
TuS Hannibal - SG Massen 2:2© Neumann
TuS Hannibal - SG Massen 2:2© Neumann
TuS Hannibal - SG Massen 2:2© Neumann
TuS Hannibal - SG Massen 2:2© Neumann

In der Folge spielte nur ein Team und das war das der Gäste. Bis zum Schlusspfiff hätten wiederum Deutz, Manuel Schultz, Franco Jans und Köhler höchstpersönlich die SGM bei Riesen-Gelegenheiten sogar noch in die Siegspur führen können.

So blieb es letztlich beim wohl eher unbefriedigenden 2:2-Unentschieden.

Hannibal: H. El Yahyaoui - Shahoud (79. Amodeo), Zulfic, Najdi, Camara, Aga (67. Lepinski), Boulila, Chalha, Kramer (61. Kaya), Odum, N. El Yahyaoui.

Massen: Rekowski - Rou. Spielfeld, Böhm (46. Hoinkis, 75. Klütz), Schultz, Strothmann, Duve (63. Amiri), Deutz, Düllberg, Köhler, Paschedag (46. Heptner), Jans.

Tore: 1:0 (69.) Zulfic, 2:0 (74., Eigentor) Hoinkis, 2:1 (76.) Deutz, 2:2 (78.).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Bezirksliga:

Darum ist nun auch beim SSV Mühlhausen die Haarfarbe ein Diskussionsthema

Hellweger Anzeiger Fußball-Bezirksliga:

Dieser Massener hätte beim 0:0 zum „Spieler des Spiels“ werden können