Detlef Kreutzer siegt im „Classico“ und ist neuer Oberadener Champion

Tischtennis

Oberaden

13.11.2018, 16:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Detlef Kreutzer siegt im „Classico“ und ist neuer Oberadener Champion

Bei den Vereinsmeisterschaften an der Platte (v.l.) Detlef Kreutzer (Sieger Einzels), Volker Kowalski, Friedrich Johne, Carsten Schlüchter, Kevin Sehrwald, Christoph Kolrep; Maurice Hüttner, Markus Weischenberg und Mika Juznik. SuS © Privat

Leider nutzten nur drei Jugendliche die Möglichkeit, sich mit den Herren zu messen, was aber dem Spaß an diesem Turnier nicht im Wege stand. Die Einzel wurden in zwei Vorrundengruppen gespielt. In der 5er-Gruppe mit Friedrich Johne, Carsten Schlüchter, Markus Weischenberg, Maurice Hüttner und dem Titelverteidiger Volker Kowalski setzte sich der letztgenannte mit vier Siegen durch. Erstaunlich dabei die sehr gute Leistung von Carsten Schlüchter, der den Gruppensieger als einziger in fünf Sätze bezwang und dabei nur sehr knapp unterlag.

In der 4er-Gruppe mit Kevin Sehrwald, Mika Juznik, Detlef Kreutzer und Christoph Kolrep holte sich dieser überraschend aber verdient den Gruppensieg vor dem Turnierfavoriten Detlef Kreutzer.

Im ersten Halbfinale - dem „Classico“ zwischen Detlef Kreutzer und Volker Kowalski - siegte der Favorit nach einer überzeugenden Leistung in vier Sätzen. Ein wahrer Krimi spielte sich im zweiten Halbfinale ab. Christoph Kolrep bezwang hier auch den Routinier Friedrich Johne in der Verlängerung des fünften Satzes.

Somit trafen sich Friedrich Johne und Volker Kowalski erneut an diesem Abend im Spiel um Platz 3. Hier nahm Friedrich Johne mit einer überragenden Leistung deutlich Revanche für die in der Vorrunde erlittene klare Niederlage.

Im Endspiel siegte dann Detlef Kreutzer in einem guten Spiel nach hartumkämpften Sätzen gegen den Überraschungsfinalisten Christoph Kolrep und holte sich damit Titel und Pokal.

Im Doppelwettbewerb - wo je ein Jugendspieler einem Herrenspieler zugelost wurde - siegte die Kombination Detlef Kreutzer/Maurice Hüttner vor Christoph Kolrep/Kevin Sehrwald. Den dritten Platz erspielte sich das Duo Markus Weischenberg/Mika Juznik.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Handball-Verbandsliga:

Warum der SuS Oberaden den Spitzenreiter TuS Bommern nicht stoppen kann (Bildergalerie)

Hellweger Anzeiger Spielleitung von Decker-Törö

Kreis-Jugend-Chef: „Ein Schiedsrichter soll das Spiel leiten und nicht entscheiden“

Hellweger Anzeiger Fußball

So begründet Kreissportrichter Michael Zahorodnyj die Urteile im Fall „Decker-Törö“

Meistgelesen