Deshalb wurde das Turnier in der Massener Heide trotz des schlechten Wetters zum Erfolg

dzReitsport

Das Wetter spielt beim 24. Reit- und Springturnier in der Massener Heide am Sonntag nicht mit, dennoch zieht der Veranstalter eine positive Bilanz.

Unna

, 29.09.2019, 18:57 Uhr / Lesedauer: 2 min

Drei Tage lang bestimmte das 24. Reit-und Springturnier das sportliche Geschehen im Reitsportzentrum Massener Heide. Leider spielte das Wetter nur am Freitag und Samstag mit, am Sonntag störte der Dauerregen den sonst perfekten Ablauf ein wenig.

„Die ersten beiden Tage liefen so, wie wir uns das vorgestellt haben. Der Regen am Sonntag hat leider dazu geführt, dass einige Starter abgesagt haben“, sagte Isabell Wiese von der Geschäftsführung des Reitsportzentrums. „Insgesamt sind wir aber zufrieden.“

Das liegt sicher auch daran, dass einige Aktive des Gastgebers weit vorne landeten. Schon am Freitag durfte sich Marion Wiebusch in der ersten Prüfung über einen Doppelerfolg freuen. Sie siegte in einer Dressurprüfung Kl. L* Kandare mit Belana und der Wertungsnote 7,5 und wurde zudem mit Luxor (7,00) Dritte.

Kurz darauf landete Wiebusch in der Dressurprüfung der Kl. M* erneut mit Belana auf dem Silberplatz und schloss den ersten Turniertag mit Rang drei in der Dressurpferdeprüfung Kl. A (mit Skippy) ab. Diesen Platz musste sie sich aber mit ihrer Vereinskollegin Sabine Lang teilen, die mit ihrem Pferd Handsome ebenfalls eine Wertungsnote von 7,5 erhielt.

Am Freitag als Dritte aufs „Podium“ stiegen vom Reitsportzentrum zudem Jacqueline Schmitt in der Dressurprüfung Kl. A* mit American Dream und als Zweite Eileen Gräfen mit Fürstentang in der Dressurprüfung Kl. A*.

Deshalb wurde das Turnier in der Massener Heide trotz des schlechten Wetters zum Erfolg

Der Parcourumbau ging an allen drei Turniertagen reibungslos über die Bühne. © Neumanni

Am Samstag sorgte in der letzten Prüfung - der Kür der Paare Kl. A* mit Publikumswertung - der Doppelerfolg von Jacqueline Schmitt (auf Chalet´s Erbe) und Katharina Brösecke (auf Sansibar) im Massener Heide für Freude.

Jacqueline Schmitt setzte ihre Erfolgsserie auch am Sonntag fort. Auf Charlet´s Erbe gewann sie das Finale der Dressurprüfung Kl. A*.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Reitturnier Massener Heide

Bilder vom 24. Reitturnier in der Massener Heide
29.09.2019
/
28 Finale LP 26+27/Zwei-Phasen-Springprfg. Kl.A*: 23 1056 Birte Knolle RFV Hengsen-Opherd. eumann© Neumanni
28 Finale LP 26+27/Zwei-Phasen-Springprfg. Kl.A*: 23 1056 Birte Knolle RFV Hengsen-Opherd.

Foto: Neumann© Neumanni
28 Finale LP 26+27/Zwei-Phasen-Springprfg. Kl.A*: 23 1056 Birte Knolle RFV Hengsen-Opherd. Foto: Neumann© Neumanni
28 Finale LP 26+27/Zwei-Phasen-Springprfg. Kl.A*: 14 904 Jaqueline Steeg ZRFV Kamen Foto: Neumann© Neumanni
28 Finale LP 26+27/Zwei-Phasen-Springprfg. Kl.A*: 23 1056 Birte Knolle RFV Hengsen-Opherd. 4

Foto: Neumann© Neumanni
28 Finale LP 26+27/Zwei-Phasen-Springprfg. Kl.A*: 14 904 Jaqueline Steeg ZRFV Kamen 0.00 34.89

Foto: Neumann© Neumanni
28 Finale LP 26+27/Zwei-Phasen-Springprfg. Kl.A*: 14 904 Jaqueline Steeg ZRFV Kamen

Foto: Neumann© Neumanni
28 Finale LP 26+27/Zwei-Phasen-Springprfg. Kl.A*: 14 904 Jaqueline Steeg ZRFV Kamen

Foto: Neumann© Neumanni
28 Finale LP 26+27/Zwei-Phasen-Springprfg. Kl.A*: 20 717 Lennert Rustemeier RFV Bönen Devilline

Foto: Neumann© Neumanni
28 Finale LP 26+27/Zwei-Phasen-Springprfg. Kl.A*: 16 091 Jan Philipp Strauß RFV Massener Heide Avia la Vida 4.00 37.06

Foto: Neumann© Neumanni
28 Finale LP 26+27/Zwei-Phasen-Springprfg. Kl.A*: 20 717 Lennert Rustemeier RFV Bönen Devilline 4.00 42.75

Foto: Neumann© Neumanni
14/2 Dressurprfg. Kl.L*-Kand./-/L6: 8 044 Jacqueline Schmitt RFV Massener Heide American Dream 7.00

Foto: Neumann© Neumanni
Auf geht´s in den trockenen Anhänger

Foto: Neumann© Neumanni
Parcourumbau

Foto: Neumann© Neumanni
28 Finale LP 26+27/Zwei-Phasen-Springprfg. Kl.A*: 16 091 Jan Philipp Strauß RFV Massener Heide Avia la Vida 4.00 37.06

Foto: Neumann© Neumanni
Vorbereitung in der trockenen Halle

Foto: Neumann© Neumanni
14/2 Dressurprfg. Kl.L*-Kand./-/L6: 8 044 Jacqueline Schmitt RFV Massener Heide American Dream 7.00

Foto: Neumann© Neumanni
Sattelpflege

Foto: Neumann© neumann
Gespräch zwischen Vier- und Zweibeinern

Foto: Neumann© neumann
Shoppen geht immer

Foto: Neumann© neumann

Doch auch andere heimische Vereine stellten bei dem Turnier Sieger. So der ZRFV Kamen, wo Jacqueline Steeg sich mit Filis in der Springprüfung mit steigenden Anforderungen Kl A** durchsetzte.

Das Kostümspringen mit Publikumswertung entschied Jennifer Berndt vom RFV Hengsen-Opherdicke mit König Artus für sich. Ihre Vereinskollegin Angela Lütgemüller entschied das Finale der Dressurprüfung der Kl. M* auf Caytani für sich.

Bei der Springpferdeprüfung Kl. M* belegte Franz-Josef Dahlmann Jun. vom RV Fritz Sümmermann Fröndenberg mit Baloutinus Platz eins und mit Come to fight Platz zwei.

Das Rahmenprogramm sorgte dafür, das die Zuschauer auch abseits des Springplatzes und der Dressur-Vierecks etwas zu sehen bekamen. Das schlechte Wetter am Sonntag konnte die gute Laune daher auch nicht trüben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Oberliga

Diese „Klöpse“ liegen Holzwickedes Trainer Axel Schmeing schwer im Magen

Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B:

TuS Niederaden und BR Billmerich lassen diesen Spitzenreiter alleine weiterziehen

Meistgelesen