Derbyzeit in Unna: Der ungeschlagene Tabellenführer TVU empfängt Schlusslicht BSC Kamen

dzBasketball

Da sind die Rollen aber klar verteilt: Spitzenreiter TV Unna geht als klarer Favorit in das Bezirksliga-Derby gegen Schlusslicht BSC Kamen.

von Christoph Golombek

Kreis Unna

, 30.01.2020, 15:36 Uhr / Lesedauer: 2 min

Herren, Landesliga: TuS 59 HammStars 2 – TVG Kaiserau. Nach fünf Niederlagen in Serie gelang den TVG-Herren zuletzt endlich der lang ersehnte Sieg. Die Kaiserauer sprangen durch den Erfolg auf den siebten Tabellenplatz und möchten nun gegen die HammStars Punkte nachlegen. Im Hinspiel gelang das den Kaiserau Baskets, allerdings spielen die Hammer eine mehr als ordentliche Saison und stehen derzeit auf Rang drei. Sa. 16.30

Herren, Bezirksliga: TV Unna - BSC Kamen

Der Tabellenführer aus Unna empfängt den Letzten aus Kamen, womit die Rollenverteilung in diesem Derby klar sein sollte. Unna marschiert weiter ohne Punktverlust durch die Liga und will diese Serie auch am heutigen Freitag weiter ausbauen. Die Gäste aus Kamen haben die vergangenen elf Spiele verloren und sind die durch die neuerliche Niederlage im Kellerduell gegen Lünen auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. Gegen den Tabellenführer aus Unna geht der BSC logischerweise als krasser Außenseiter in die Partie. „Gegen Unna muss es definitiv besser laufen, ansonsten kommen wir böse unter die Räder“, so Kamens Eugen Schwieca. Fr. 20.15

Holzpfosten Schwerte – TLV Rünthe.

Durch den ersten Sieg im neuen Jahr beenden die Devilz ihre kleine Negativserie. Im Spiel gegen Bad Sassendorf konnten die Rünther auf eine volle Ersatzbank zurückgreifen, sodass die Hoffnung auf einen weiteren Erfolg durchaus berechtigt ist. Zu Gast sind die Devilz beim Kellerkind Holzpfosten Schwerte, wo die Rünther als klarer Favorit in die Partie gehen werden. So. 18.00

GSV Fröndenberg – BG Lünen.

Die Weste der GSV-Herren ist im Kalenderjahr 2020 blütenweiß. Im Derby gegen die TVG-Reserve gelang den Fröndenbergern am vergangenen Wochenende die Revanche für die Hinspielniederlage. Gegen die BG Lünen gehen die GSV-Herren als Favorit ins Rennen. Allerdings befinden sich die Gäste momentan im Aufwind. Nach dem überraschenden Sieg am Grünen Tisch gegen Kaiserau II folgte am vergangenen Wochenende der Erfolg im Kellerduell gegen den BSC Kamen. Der GSV dürfte also gewarnt sein. Fr. 20.15

TVG Kaiserau 2 – BC 70 Soest 2.

Gegen den Tabellenzweiten aus Soest gehen die Kaiserauer als klarer Außenseiter in die Partie. Gerne würden die Kaiserauer dabei dem Lokalrivalen TV Unna helfen und dessen ärgsten Widersacher in Kaiserau ein Bein stellen. Sa. 20.00

Damen, Landesliga: SC GW Paderborn – TVG Kaiserau.

Auch wenn der TVG am Ende eine Niederlage hinnehmen musste, war man im TVG-Lager nach dem Spiel gegen Gütersloh mit der Leistung alles andere als unzufrieden. Der Auftritt machte Mut und soll möglichst ins Kellerduell gegen Paderborn mitgenommen werden. Beide Teams stehen punktgleich auf den Rängen neun und zehn, als kurz vor der roten Abstiegslinie. Sollte den TVG-Damen wie schon im Hinspiel ein Sieg gelingen, wäre das ein ganz wichtiger Schritt in Richtung Klassenverbleib. So. 12.00

Damen, Bezirksliga: TVE Dortmund-Barop 2 – GSV Fröndenberg.

Die Damen des GSV Fröndenberg bejubelten am vergangenen Wochenende den vierten Saisonsieg und springen dadurch auf den sechsten Tabellenplatz. Auch gegen die Baroper Damen, die der GSV durch den Sieg in der Tabelle überholen konnte, ist durch aus etwas möglich, sodass die Zielsetzung des GSV klar sein sollte. So. 18.00

Lesen Sie jetzt