Der komplette Kader gibt Verbandsligist SuS Oberaden Zusage für kommende Saison

dzHandball

Noch kämpfen die „Cobras“ in der Verbandsliga um den Klassenerhalt. Fest steht dennoch: Alle Spieler fühlen sich wohl, bleiben auch in der kommenden Saison.

von Mats-Yannick Roth

Oberaden

, 08.01.2020, 12:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der SuS Oberaden hat die Weichen für die nahe Zukunft gestellt. Wie der Verbandsligist jüngst mitteilte, wird er mit allen bisherigen Stammkräften auch in die kommende Saison 2020/2021 gehen. Oberadens Spielertrainer Mats-Yannick Roth teilte mit, dass alle zwölf Akteure des bisherigen Kaders vorbehaltlich des Klassenerhalts weiter für die Grün-Weißen spielen werden. „In der momentanen sportlichen Situation ist das ein herausragendes Zeichen der Mannschaft. Die Mannschaft hat in den letzten Wochen und Monaten immer besser zusammengefunden und will den eingeschlagenen Weg weiter bestreiten. Ich hoffe, dass uns dieses Signal jetzt auch für den weiteren Saisonverlauf Rückenwind geben wird.“

Der komplette Kader gibt Verbandsligist SuS Oberaden Zusage für kommende Saison

Mats-Yannick Roth bleibt Spielertrainer. © SuS

Der 31-Jährige werde sich gemeinsam mit der sportlichen Leitung der „Cobras“ nun um weitere Verstärkungen bemühen, um das Team künftig wieder breiter aufzustellen. „Unser größtes Problem derzeit ist eindeutig der zu kleine Kader. Die Jungs aus der zweiten Mannschaft haben uns in bislang jedem Spiel ausgeholfen, nur so hatten wir auch immer genug Alternativen in den Spielen. Wir arbeiten daran, diese Situation zum kommenden Sommer zu verbessern“, meinte Roth.

Jetzt lesen

Zuvor hatte der SuS Oberaden bereits bekanntgegeben, sowohl mit dem Spielertrainer selbst als auch mit dem spielenden Co-Trainer Stephan Schichler und Torwart-Trainer Björn Schwarz verlängert zu haben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Jugendfußball
Juniors-Cup des Kamener SC begeistert Nachwuchs und „ehrgeizige“ Eltern (Viele Bilder)