Der EVC Massen ist noch ohne Punktgewinn. Bei diesem Gegner soll nun der Bann brechen.

dzVolleyball

Auch das Derby gegen den TuS Bönen ging für die Damen des EVC Massen zuletzt glatt verloren. Das Team nimmt nun einen neuen Anlauf zum ersten Saisonsieg.

von Dirk Berkemeyer

Kreis Unna

, 21.11.2019, 14:40 Uhr / Lesedauer: 2 min

Durchweg schwierige Aufgaben haben die heimischen Volleyball-Teams in der Verbandsliga vor der Brust. Bönens Damen treffen zuhause auf Spitzenreiter Gelsenkirchen, Massen ist in Haltern unter Zugzwang. Bei den Männern will Oberaden seine Bilanz in Soest aufpolieren, Königsborn reist zum Derby nach Lünen.

Männer-Verbandsliga (4): Lüner SV - Königsborner SV.

Zum Derby müssen die Königsborner Männer am Samstagabend ab 17 Uhr im Gymnasium Altlünen antreten. Für den LSV ist es bereits das zweite Derby binnen drei Wochen, am 9. November fertigte der Tabellendritte bereits Oberaden 3:1 ab. Königsborn zeigte gegen Gütersloh eine bärenstarke Leistung, musste sich gegen den Tabellenvierten aber dennoch 1:3 geschlagen geben. „Trotzdem haben wir gut gespielt, das sollte Selbstvertrauen gegeben“, macht KSV-Akteur Chrstoph Dörrich klar. „Wir wollen dem LSV alles abverlangen.“ Sa. 17

Soester TV - SuS Oberaden.

Im Soester Archigymnasium will der SuS Oberaden seine Saisonbilanz weiter aufpolieren. Schon in der Vorwoche gegen Paderborn II lieferte die Truppe um Timo Brune eine bärenstarke Leistung ab. Nun soll auch beim Tabellenvorletzten dreifach gepunktet werden. Soest konnte bis dato noch nicht gewinnen und belegt mit einem mickrigen Pünktchen den neunten Platz. Oberaden hingegen hat als Aufsteiger schon zehn Zähler geholt. Sa. 19

Frauen-Verbandsliga (3): TuS Bönen - TC Gelsenkirchen.

Kein Geringerer als der Tabellenführer gibt am Samstagabend seine Visitenkarte in der Goetheschule ab. Gelsenkirchen marschierte bis dato souverän durch die Liga und holte aus fünf Partien 14 Punkte. Lediglich einmal mussten die Damen aus dem Ruhrgebiet dabei in den Tie Break, aber auch der wurde letztlich gewonnen. Bönen tankte mit dem 3:0 im Derby gegen Massen weiter Selbstvertrauen und ist mittlerweile im Mittelfeld der Tabelle angekommen. Acht Punkte stehen auf der Habenseite, mit dem Heimvorteil im Rücken sollen auch gegen den Spitzenreiter weitere dazukommen. Sa. 18

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Volleyball, Damen-Verbandsliga: EVC Massen - TuS Bönen 0:3

Volleyball, EVC Massen - TuS Bönen
21.11.2019
/
Volleyball-Verbandsliga: EVC Massen - TuS Bönen 0:3© Pal
Volleyball-Verbandsliga: EVC Massen - TuS Bönen 0:3© Pal
Volleyball-Verbandsliga: EVC Massen - TuS Bönen 0:3© Pal
Volleyball-Verbandsliga: EVC Massen - TuS Bönen 0:3© pal
Volleyball-Verbandsliga: EVC Massen - TuS Bönen 0:3© Pal
Volleyball-Verbandsliga: EVC Massen - TuS Bönen 0:3© Pal
Volleyball-Verbandsliga: EVC Massen - TuS Bönen 0:3© Pal
Volleyball-Verbandsliga: EVC Massen - TuS Bönen 0:3© Pal
Volleyball-Verbandsliga: EVC Massen - TuS Bönen 0:3© pal
Volleyball-Verbandsliga: EVC Massen - TuS Bönen 0:3© pal
Volleyball-Verbandsliga: EVC Massen - TuS Bönen 0:3© pal
Volleyball-Verbandsliga: EVC Massen - TuS Bönen 0:3© pal
Volleyball-Verbandsliga: EVC Massen - TuS Bönen 0:3© Pal
Volleyball-Verbandsliga: EVC Massen - TuS Bönen 0:3© pal

ATV Haltern - EVC Massen

Den nächsten Anlauf auf die ersten Punkte der Saison nehmen die Massener Damen am Samstagabend in der Halterner Freiherr von Eichendorff-Grundschule. Null Punkte und eine katastrophale Bilanz von 3:15-Sätzen stehen aktuell auf dem Scoreboard der Mannschaft von Guido Engler. Dementsprechend angesäuert ist der Trainer und fordert endlich den ersten Erfolg. Auch beim Gastgeber läuft es alles andere als vielversprechend. Haltern liegt mit der mageren Ausbeute von drei Zählern immerhin auf dem drittletzten Platz, der am Ende Relegation bedeuten würde. Sa. 20

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Handball
Auslosung für „Final Four“: Gegen diese Gegner will der Königsborner SV in den DHB-Pokal