CVJM Kamen hält sich beim World-Cup alle Chancen offen

Indiaca

Die Mixed-Mannschaft des CVJM Kamen steht beim World-Cup in Estland im Halbfinale. Jetzt zogen die Herren nach.

Kamen

30.07.2019 / Lesedauer: 2 min
CVJM Kamen hält sich beim World-Cup alle Chancen offen

Die Damen des CVJM Kamen verpassten in Estland leider das World-Cup-Halbfinale. © CVJM

Auch die Herren des CVJM Kamen haben beim Indiaca World-Cup im estischen Tartu das Halbfnale erreicht. In der Vorrunde langte dazu ein zweiter Rang. Hier bekam es der CVJM mit Indiaca Kolmer-Bierg aus Luxemburg, Animatora Indiaca Moraq aus Polen, Tallina IK aus Estland und SFG Valle del Vediggo aus der Schweiz zu tun. Die ersten beiden Spiele wurden klar gewonnen. Das dritte Spiel gegen die Esten hatte viel Feuer in sich und war extrem umkämpft. Leider mussten sich die Kamener mit 1:2 geschlagen geben. Somit musste das CVJM-Team die Schweizer schlagen, um das Halbfinale zu erreichen. Das gelang schließlich souverän.

Bei den Damen reichte es leider nicht für die Halbfinal-Qualifikation. In einem spannenden und sehr engen Spiel gegen die Schweizer Meister STV Niedergösgen musste sich die Mannschaft im dritten Satz geschlagen geben. Der Gegner des zweiten Spiels war dann der Esti-Meister Ülenurme GSK. Im ersten Satz kamen die Damen nicht ins Spiel und verloren hoch. Mit einer neuen Aufstellung und neuer Motivation ging es dann im zweiten Satz mit den Punkten hin und her. Die Esten aber gewannen auch diesen Satz mit 25:22.

Im letzten Spiel der Vorrunde gegen Indiaca Nordstad aus Luxemburg wurde dann nochmal durchgewechselt und am Ende hieß es 2:1 für den CVJM Kamen, der jetzt um Platz fünf spielt.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen