CVJM Kamen geht in der Corona-Phase nach einem Drei-Punkte-Plan vor

Indiaca

Der CVJM Kamen nimmt wieder den Trainingsbetrieb auf. Dabei hat sich der Vorstand der Indiaca-Akteure in der Corona-Phase auf einen Drei-Punkte-Plan geeinigt.

Kamen

, 06.07.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Indiaca

Marcel Gollbach (links) überreichte jetzt dem zweiten Vorsitzendem des CVJM Kamen - Christian Kunze - neue Trikots für die Indiaca-Teams. © CVJM

Seit dem 15. Juni können unter Auflagen auch die Indiaca-Spielerinnen und -Spieler des CVJM Kamen wieder in der Halle trainieren. Da die Hallen in den Ferien aber zunächst wieder gesperrt sind, entschied sich der Vorstand, das Training unter diesen Voraussetzungen noch nicht wieder aufzunehmen. Stattdessen wurde ein Drei-Punkte-Plan beschlossen, um wieder in den regulären Trainings- und Spielbetrieb zu starten.

Wiedersehensabende stimmen wieder auf gemeinsames Hobby ein

Zu Beginn wurden die Mitglieder in zwei Gruppen zu einem Wiedersehensabend eingeladen, der jeweils am Ev. Gemeindehaus in Kamen veranstaltet wurde. Den Auftakt machte die Jugend. Zwar noch in fremder Umgebung und nicht in der Halle konnten ein paar Bälle miteinander gespielt werden. Unterbrochen vom Regen wurde kurzerhand auch drinnen weitergespielt. Zwischendurch gab es Pizza und Getränke. Alle hatten viel Spaß und waren froh, sich nach der langen Pause einmal wiederzusehen.

Die Akteure des CVJM Kamen trafen sich jetzt zu einem ersten gemeinsamen Spielchen.

Die Akteure des CVJM Kamen trafen sich jetzt zu einem ersten gemeinsamen Spielchen. © CVJM

Eine Woche später trafen sich dann auch die Damen- und die Herrenmannschaften in einem ähnlichen Rahmen. Dank des guten Wetters konnte dort auch die neue Beachanlage eingeweiht und die offizielle Trikotübergabe durchgeführt werden. Eigentlich sollte die Premiere für das neue Outfit im Juli beim Jugend-Worldcup in der Schweiz stattfinden. Leider fällt auch dieses Event der Coronakrise zum Opfer.

Mittwochs-Training auf der Beachanlage in Methler

In den Sommerferien findet dann als zweiter Schritt jeweils mittwochs ab 18 Uhr ein offenes Training auf dem Beachfeld am Bodelschwinghhaus in Methler statt. Unter Einhaltung der gültigen Hygieneregeln steht dann das gemeinsame Indiacaspielen im Vordergrund. Nach den Ferien soll dann auch wieder der reguläre Trainings- und Wettkampfbetrieb aufgenommen werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt