Davon sind auch gleich die Bezirksligisten SG Massen und der Holzwickeder SC II betroffen: Der Fußballkreis Dortmund setzt neue Regeln fest - wegen des Coronavirus´.

Kreis Unna

, 12.03.2020, 18:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

So schnell hatte wohl niemand damit gerechnet. Nachdem erst am Mittwoch die erste Bundesligapartie in Mönchengladbach sicherheitshalber ohne Fußball-Fans über die Bühne ging, zieht jetzt der Fußballkreis Dortmund mit einer Aktion nach. Bei den Meisterschaftsspielen bleiben ab sofort die Fans draußen - auch die des Gegners.

Heißt: Die Mitglieder der SG Massen brauchen sich am Sonntag erst gar nicht auf den Weg nach Eichlinghofen zu machen. Und obwohl beide Vereine nur einen Steinwurf voneinander entfernt sind, läuft beim VfR Sölde am Sonntag nur die Mannschaft der HSC-Reserve mit Trainer und Betreuer auf. Freunde und Bekannte dürfen nicht auf die Dortmunder Platzanlage.

Im Schreiben des Fußballkreises heißt es: „Um die Ausbreitung des Coronavirus in Dortmund so gering wie möglich zu halten, können Sportveranstaltungen ab sofort nur noch unter Auflagen stattfinden.

Jetzt lesen

Für den Fußball im Kreis Dortmund wirkt sich das vorerst wie folgt aus:

1. Der Trainingsbetrieb kann weiterhin regulär stattfinden.

2. Alle Test- und Freundschaftsspiele werden grundsätzlich abgesagt.

3. Alle Veranstaltungen, die über den Trainings- und Pflichtspielbetrieb hinausgehen, werden ebenfalls abgesagt.

Jetzt lesen

4. Meisterschafts- und Pokalspiele werden ohne Zuschauer ausgetragen: Dies bedeutet, dass nur die für die ordnungsgemäße Durchführung des Wettkampfes notwendigen Personen (Sportler, Trainer, Betreuer und Schiedsrichter, etc.) die Sportanlagen für den Zeitraum des Wettkampfes betreten dürfen. Eltern, die ihre Kinder zu Wettkämpfen bringen, sie betreuen und sich somit ebenso um einen geregelten Wettkampfbetrieb kümmern, gelten selbstverständlich nicht als Zuschauer. Alle übrigen Personen, die nicht unmittelbar mit dem Gelingen des Wettkampfbetriebes zu tun haben, dürfen den Wettkämpfen ab sofort nicht beiwohnen.

Jetzt lesen

Diese Auflagen gelten bis auf Widerruf und zunächst bis zum 31.März. Wir bitten um Verständnis, dass es wegen aktueller Entwicklungen täglich zu Änderungen kommen kann. Weiterhin verweisen wir auf die Hygieneregeln, weiterhin gibt es kein Handshake zur Begrüßung.“

Wie sich der Fußballkreis Unna/Hamm am Wochenende aufstellt, ist noch nicht bekannt. Möglicherweise schließt er sich dieser Aktion an.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen