Corona zwingt den Kreis Unna in den Sport-Lockdown

Regierungspräsident bestätigt

Jetzt ist es offiziell: Ab Mitternacht geht der Kreis Unna komplett in einen zweiwöchigen Sport-Lockdown. Spiele und Training sind bis 25. Oktober verboten.

Kreis Unna

, 10.10.2020, 14:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Kreis Unna wird in den nächsten zwei Wochen kein Fußball gespielt.

Im Kreis Unna wird in den nächsten zwei Wochen kein Fußball gespielt. © picture alliance/dpa

Der Kreis Unna erhielt am Samstagmittag die Bestätigung seitens des Regierungspräsidenten in Arnsberg, der die am Freitagnachmittag durch Landrat Michael Makiolla angekündigte Corona-Schutzmaßnahme bestätigte. Demnach darf kreisweit über die Dauer der Herbstferien kein Kontaktsport wie beispielsweise Handball und Fußball ausgeübt werden.

Nicht betroffen von dieser Schutzmaßnahme sind Meisterschaftsspiele außerhalb des Kreises Unna. So tritt der Holzwickeder SC nach wie vor am Sonntag um 15 Uhr in der Fußball-Oberliga beim RSV Meinerzhagen an. Auch das Spiel des Landesligisten SuS Kaiserau bei Türkspor Dortmund ist nicht gefährdet. Gleiches gilt für die Oberliga-Handballe des HC TuRa Bergkamen, die am Sonntag in Ferndorf gefordert sind. Das Spiel der Damen in Schwerte/Westfhofen fällt indes aus.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Amateurfußball
Verlängerung des Teil-Lockdowns: Für den Start im Amateurfußball wird es eng
Hellweger Anzeiger 50 Jahre Frauenfußball
„Kerle rollen nach dem Foul vier Mal hin und her – Frauen stehen auf“