Coronavirus: ASV Hamm Westfalen verschiebt sicherheitshalber das Derby gegen TUSEM Essen

Handball:

Jetzt trifft´s auch den Zweitligisten ASV Hamm Westfalen. Das lang ersehnte Derby gegen TUSEM Essen, für das bereits 2300 Tickets verkauft wurden, wird sicherheitshalber verschoben.

Hamm

, 11.03.2020, 11:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Ränge bleiben am Samstag leer. Der Zweitligist ASV Hamm - hier Jan Brosch am Kreis - hat das Derby gegen TUSEM Essen verschoben.

Die Ränge bleiben am Samstag leer. Der Zweitligist ASV Hamm - hier Jan Brosch am Kreis - hat das Derby gegen TUSEM Essen verschoben. © Henning Wegener

Der Handball-Zweitligist ASV Hamm Westfalen reagiert auf den Corona-Erlass des Ministeriums: Das für Samstag vorgesehen Derby gegen TUSEM Essen, für das der Verein bereits über 2300 Tickets verkauft hat, wird auf einen unbestimmten Termin verschoben.

Jetzt lesen

ASV-Geschäftsführer Franz Dressel: „Wir können aus den 2300 Zuschauen nicht 1000 Fans aussuchen. Nach dem Gleichheitsprinzip werden wir das Spiel gegen TUSEM Essen am Samstag nicht stattfinden lassen. Wir werden die Begegnung zu einem späteren Zeitpunkt nachholen, daher behalten die Karten auch ihre Gültigkeit.“

Jetzt lesen

Wie der ASV Hamm mit den nächsten Heimspielen verfahren wird, steht noch nicht fest. Am kommenden Montag steigt in Köln eine außerordentliche Mitgliederversammlung mit allen Erst- und Zweitligaklubs im Handball, um eine einheitliche Regelung bis zum Saisonende zu erarbeiten. Das Ziel aller Vereine dürfte sein, die Saison bis zum letzten Spieltag zu Ende zu spielen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen