Corona-Fälle beim SuS Oberaden: Keine weiteren positiven Tests

dzFußball

Es bleibt bei „nur“ vier mit dem Coronavirus infizierten Spielern. Allerdings muss das gesamte Team des SuS Oberaden vorerst in Quarantäne bleiben.

Oberaden

, 05.08.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Für uns eine gute Nachricht: 18 Tests liegen inzwischen vor. 14 davon sind zum Glück negativ. Es bleibt also bei den vier positiven Fällen“, teilt SuS Oberadens Sportlicher Leiter Fausto Nuzzo mit. Allerdings kommt ein weiterer Fall noch hinzu, denn einem der Vier wurde auch ein Familienmitglied angesteckt.

Jetzt lesen

Zum sportlichen Alltag kann der Verein indes noch nicht wieder zurückkehren. Das gesamte Team muss bis zum 14. August in Quarantäne bleiben und wird dann erneut getestet. „Erst danach wissen wir genau, wie es weiter geht“, so noch einmal Nuzzo.

Jetzt lesen

Die Freude über die Ergebnisse trübt jedoch immer mehr eine gehörige Portion Ärger: „Einige unserer Spieler, die in Quarantäne sind, haben von ihren Arbeitgebern zu hören bekommen, dass dies ohne Fußball nicht passiert wäre. Da ist sicher mehr Fingerspitzengefühl gefragt. Corona war doch schon da, bevor wir wieder losgelegt haben. Wir Fußballer sind Opfer und nicht Täter.“

Jetzt lesen

Am Freitag hatte der SuS Oberaden ein Freundschaftsspiel gegen Türkspor Dortmund ausgetragen. Am Tag danach klagte ein SuS-Akteur unter anderem über Geruchsverlust und ließ sich in Dortmund testen. Das Ergebnis: Positiv – an Covid-19 erkrankt. Seit dem ruht am Römerberg das runde Leder. Besserung ist nun zumindest in Sicht.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball
Neubewertung bei Sport-Lockdown - FLVW berät mit den Kreisvorsitzenden neue Szenarien