Die Futsal-Spielerinnen von CF Deportivo Unna sind jetzt erstmals im Pokal an den Start gegangen - und stehen prompt im westdeutschen Finale.

Unna

, 21.06.2019, 09:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Aus dem Stand ins Finale können sich die Futsalerinnen von CF Deportivo Unna jetzt auf die Fahnen schjreiben. Ohne vorheriges Training hat sich die Truppe für den Futsal-Pokal des Westdeutschen Fußball-Verbandes gemeldet - mit Erfolg. Nach Viertel- und Halbfinale stehen die Mädchen aus Unna im Endspiel.

Im Viertelfinale setzten sich die Unnaerinnen bereits mit 7:3 gegen den GTSV Essen (Futsal-Regionalliga) durch. Hier spielten Lisa Lethaus, Merle Neuwerth, Linda Tümmler, Annika Heyn, Sara Dohle, Lisa Wickel und Adelina Berisha.

Im Halbfinale am vergangenen Samstag in Unna ging es nun gegen Futsalicious Essen (Futsal-Regionalliga). Auf dem Feld setzten sich Michelle Gros, Lina Engelmann, Adelina Berisha, Merle Neuwerth, Tabea Steinig, Sara Dohle, Lisa Lethaus, Linda Tümmler, Anna Dormann, Louisa Dormann, Lisa Wickel und Leonie Witt nach einem frühen Rückstand am Ende doch recht deutlich und hochverdient mit 17:4 durch.

Anna Koepe, Trainerin bei RW Unna und Betreuerin bei Deportivo: „Wir freuen uns derzeit richtig auf diese neue Herausforderung. Alle machen derzeit im Futsal eine neue Erfahrung und sind mit viel Freude bei der Sache. Jetzt hoffen wir natürlich, dass es auch im Endspiel für eine Überraschung reicht.“

Das Endspiel wird am nächsten Samstag beim UFC Paderborn ausgetragen.

Die Mannschaft von CF Deportivo Unna besteht zum großen Teil aus Spielerinnen von Rot-Weiß Unna. Adelina Berisha, Lisa Wickel und Lina Engelmann spielen beim FC Iserlohn.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen