BR Billmerich wacht in Kamen zu spät auf – und verspielt die Tabellenführung

dzFußball: Kreisliga B (2)

In der Kreisliga B (2) kassierte der stark ersatzgeschwächte Tabellenführer aus Billmerich eine überraschende Niederlage und verliert dadurch die Spitzenposition.

von Christoph Golombek

Kreis Unna

, 14.10.2019, 11:46 Uhr / Lesedauer: 3 min

SG Massen II - SuS Rünthe 0:0 (0:0)

„Aufgrund der großen Tormöglichkeiten hätten wir das Spiel für uns entscheiden müssen. Insofern ärgern wir uns etwas über zwei verlorene Punkte“, fasste Rünthes Trainer Engin Abali die Partie zusammen. Koch und Lühr hätten die Gäste bereits in der ersten Halbzeit in Führung bringen müssen. Nach der Pause scheiterte Wagner am Massener Torhüter und verpasste die Führung ebenso wie Schenk und Matheußek kurze Zeit später. Die Massener erspielten sich auch Möglichkeiten, diese vereitelte SuS-Keeper Noetzel und hielt so zumindest das Remis fest.

SuS Rünthe: Noetzel, Reichelt, Franke, Großpietsch, Siegel, Heidicker, Matheußek, Lühr, Nagel, Koch, Wagner – Schenk, Acar, Schott

Tore: Fehlanzeige

Kamener SC II - BR Billmerich 2:1 (2:0)

Wie schon gegen Massen verschliefen die Blau-Roten den ersten Durchgang gänzlich. Durch eine Standardsituation und einen Sonntagsschuss gingen die Hausherren verdient mit 2:0 in Führung. Im zweiten Durchgang zeigten sich die Gäste stark verbessert und erspielten sich einige Tormöglichkeiten. Schmidt gelang zunächst das 2:1, ein weiterer Treffer sollte aber nicht mehr fallen. Höhepunkt der vergebenen Tormöglichkeiten war ein durch Schmidt verschossener Foulelfmeter in der Schlussphase. „Aufgrund der zweiten Halbzeit wäre eine Punkteteilung möglich gewesen. Die Niederlage ist ärgerlich, aber sie wird uns nicht umwerfen“, so BRB-Coach Flurim Ramaj.

BR Billmerich: Busch, Potthoff, Niehage, T. Schmidt, Beckmann, Schultz, Knabe, Lange, Roth, B. Schmidt, Herrmann – Kleff, Böcker

Tore: 1:0 (10.) Feldmann, 2:0 (17.) Yildiz, 2:1 (79.) T. Schmidt

Bes. Vorkommnisse: T. Schmidt verschießt Foulelfmeter (90.)

TuS Niederaden - TSC Kamen II 3:0 (2:0)

Schon in der ersten Halbzeit waren die Niederadener drückend überlegen und hätten den Heimsieg bereits perfekt machen können. Wiggers gelang im ersten Durchgang ein Doppelpack, während von den Gästen offensiv nicht viel zu sehen war. Nach der Pause wurden die Gäste etwas stärker und hätten durch einen Foulelfmeter auf 1:2 verkürzen können. Duman vergab diesen jedoch. Auf der Gegenseite traf Wiggers zum 3:0-Endstand. „Das war ein wichtiger Sieg. Mit einem Sieg im Nachholspiel können wir uns an der Tabellenspitze festsetzen“, so TuS-Coach Amel Mesic.

TuS Niederaden: Gillner, Gruhle, Williamson, Gastmeister, Kese, Nunes Ventura, Diesner, Silva Campos, Marona, Wiggers, Schulze Beckinghausen – Orfanidis, Timmers, Hammerhofer

Tore: 1:0 (30.) Wiggers, 2:0 (38.) Wiggers, 3:0 (66.) Wiggers

Bes. Vorkommnisse: C. Duman verschießt zwei Foulelfmeter (60.), Genc verschießt Foulelfmeter (80.)

BR Billmerich wacht in Kamen zu spät auf – und verspielt die Tabellenführung

TuS Hemmerde schwört sich auf die Partie gegen RW Unna ein. © Neumann

TuS Hemmerde - RW Unna II 9:3 (3:1)

Keine Mühe hatte der TuS Hemmerde im Derby mit RW Unna II. Die Gäste, die unter der Woche wegen Personalmangels kaum noch einen geregelten Trainingsbetrieb haben, nahmen diese Partie scheinbar auch nicht sonderlich ernst. Dies machte sich in der ersten Halbzeit bereits im Ergebnis bemerkbar. Zarych traf nach vier Minuten zum 1:0, Fischer und Beyer legten vor der Pause zwei weitere Treffer nach, Unna gelang der 1:3-Anschlusstreffer. Nach der Pause fielen die Tore in regelmäßigen Abständen auf beiden Seiten.

TuS: Berz, Goecke, Beckhoff, Kimpel, Glombik, Zarych, Beyer, Kuhlmann, Pothmann, G. Foit, Fischer – Berkemeyer, Schole

Tore: 1:0 (4.) Zarych, 2.0 (19.) Fischer, 3:0 (34.) Beyer, 3:1 (35.) Villani, 4:1 (53.) Beyer, 5:1 (63.) G. Foit, 6:1 (68.) Kuhlmann, 6:2 (69.) Villani, 7:2 (75.) Kuhlmann per Foulelfmeter, 7:3 (76.) Villani, 8:3 (87.) Zarych, 9:3 (90.) Fischer

Jetzt lesen

TIU Rünthe - SuS Lünern 0:3 (0:2)

Keine gute Leistung, aber drei wichtige Punkte bekamen die Fans des SuS Lünern beim Gastspiel in Rünthe geboten. Die Hausherren hätten in der Anfangsphase in Führung gehen müssen, doch TIU traf zwei Mal nur Aluminium. Besser machten es Lünerns Kalkowski und Münter, die für eine 2:0-Pausenführung sorgten. Erst in der Nachspielzeit traf Beck zum erlösenden 3:0-Endestand. „Das war ein Pflichtsieg, der nicht schön anzusehen war. Insgesamt waren wir zu pomadig und Zweikampfschwach“, zog SuS-Coach Uwe Hawes sein Fazit.

SuS Lünern:Gökce, Teske, T. Kleff, Kalkowski, Münter, Kitschke, K. Hawes, A. Beck, Kramer, D. Hawes, Schweizak – Krzewski, Schröer

Tore: 0:1 (30.) Kalkowski, 0:2 (34.) Münter, 0:3 (97.) A. Beck

Bes. Vorkommnisse: Ampelkarte gegen Teske (93.) wegen wiederholtem Foulspiels

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A (1)

FCO-Trainer Christian Jagodzinski beklagt unfaire Spielweise des TSC Hamm

Hellweger Anzeiger HA-Tippspiel

Auf in die 15. Runde

Hellweger Anzeiger Fußball-Oberliga

HSC-Kapitän Nils Hoppe: „Wir müssen uns an anderen Gegnern orientieren“

Meistgelesen