Bombige Bilanz der RSV-Burschen auf Bielefelder Betonbahn

Radsport

Auf der Bielefelder Betonbahn legten die Burschen des RSV Unna jetzt eine bombige Bilanz hin. Dabei sprang am Ende sogar ein Tagessieg heraus.

Unna

12.08.2020, 11:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
RSV Unna

Der Nachwuchs des RSV Unna trainiert regelmäßig und vor allem sicher auf der Tartanbahn des Herderstadions. © Wiemann

Gute Leistungen zeigten die die Schüler des RSV Unna beim traditionellen Wettkampfabend auf der Bielefelder Betonbahn. In der U13-Klasse dominierte Jonathan Müller alle Wettbewerbe und wurde klarer Tagessieger. Mit dieser Leistung schob er sich auf die Spitzenposition in der Gesamtwertung der Sommerbahn-Rennserie.

Max Geppert fährt taktisch klug auf Platz zwei

In der U15-Klasse konnte Max Geppert nach taktisch kluger Fahrweise den zweiten Rang in der Tageswertung belegen. Paul Zink und Tom Wendel eroberten mit viel Einsatzbereitschaft die Plätze drei und vier und konnten sich dadurch in der Gesamtwertung der Bahnserie weiter nach vorne schieben.

Auf der Tartanbahn des Unnaer Herderstadions trainieren derzeit RSV-Schüler unter Anleitung der Trainer Dennis Nentwich und Dominik Wendel und werden auf die kommenden Bahnrennen und die ersten Straßenrennen in Dortmund und eine Woche später in Köln vorbereitet.

Michel Heßmann bei der Tschechien-Rundfahrt

Der Ex-Juniorenmeister des RSV, Michel Heßmann, eröffnete die Saison in der Eliteklasse mit der Teilnahme an der Tschechien-Rundfahrt, die er im Mittelfeld abschloss. Die volle Rennbelastung erwartet ihn im Jumbo Visma Team bei den kommenden Klassiker-Rennen in Belgien.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt