Bezirksligist SG Massen verstärkt seine Abwehr mit einem alten Bekannten

dzFußball

Die SG Massen ist bei der Suche nach einem neuen Außenverteidiger beim TSC Kamen fündig geworden: Oguzhan Yilmaz läuft in der neuen Saison für den Bezirksligisten auf.

Massen

, 19.03.2020, 10:42 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mit Oguzhan Yilmaz präsentiert die SG Massen den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der Linksverteidiger wechselt nach sechs erfolgreichen Jahren beim TSC Kamen an die Sonnenschule. Vorher war Yilmaz beim BSV Heeren, Königsborner SV und Preußen Lünen tätig.

Jetzt lesen

„Ich glaube, wir können stolz sein, solch einen Spieler für uns gewonnen haben. Mit Manuel Schultz haben wir auf der Position des Außenverteidigers einen Abgang zu verzeichnen, den wir natürlich ersetzen mussten. Die Gespräche mit Ogi waren sehr gut, wir kannten uns ja schon aus den letzten Jahren, als er noch für unseren härtesten Konkurrenten in der A-Liga gespielt hat. Wir sind uns dann auch relativ schnell einig geworden, dass Massen für ihn ein nächster guter Schritt ist, um sich weiterzuentwickeln“, erklärt Roman Spielfeld, 1. Vorsitzender der SG Massen.

Jetzt lesen

Auch Spielertrainer Marco Köhler ist begeistert: „Als Roman mir gesagt hat, dass wir eine Möglichkeit haben, den Spieler zu bekommen, wollten wir alles daran setzen, ihn auch zu uns zu holen. In den Spielen gegen TSC war Ogi immer einer der härtesten Gegenspieler für unsere Offensive. Schnell, defensiv sehr gut ausgebildet, mit einem starken Drang, die Offensive zu unterstützen und vor allem im Zweikampf eine Maschine. Ogi verkörpert den modernen Außenverteidiger und passt damit sehr gut zu unserer Spielidee. Ich denke, damit können wir den Abgang von Schultz sehr gut auffangen. Für uns geht es jetzt darum, dass Ogi nach seiner schweren Verletzung schnell wieder fit wird. Dabei werden wir ihn, auch mit der Hilfe von unserem Partner Fit’n’Well tatkräftig unterstützen, dass er am 1. Juli zum Vorbereitungsbeginn bei uns zu 100 Prozent fit ist.“

Jetzt lesen

Oguzhan Yilmaz freut sich auf die neue Herausforderung: „Nach sechs tollen Jahren beim TSC ist Zeit für eine neue Herausforderung. Ich kenne die Truppe von Massen ja auch aus den letzten Jahren. Ich denke, da passe ich gut rein. Sportlich ist das für mich der nächste Schritt. Das Konzept des Vereins gefällt mir und ich glaube, dass wir im kommenden Jahr eine tolle Mannschaft in der Bezirksliga haben werden. Im Lauftraining bin ich schon wieder, ab jetzt werden wir alles dafür tun, dass ich zur Vorbereitung bei 100 Prozent bin.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Handball:
Coach Rau vom Landesligisten SuS Oberaden II befürchtet: „Das wird eine Leerlauf-Saison“