Die Reserve des HC TuRa Bergkamen ist in der Bezirksliga zuletzt durchgereicht worden. Im Kreis-Derby am Freitagabend soll das nun ein Ende haben. Vieles spricht dafür.

von Mats-Yannick Roth

Bergkamen

, 17.01.2020, 05:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bezirklsliga: HC TuRa Bergkamen II - TV Werne.

Der HC TuRa Bergkamen startet hochmotiviert in das Freitagabendspiel gegen den TV Werne. Nach zuletzt sechs Niederlagen in Serie soll nun der Bock umgestoßen werden. Anlass zur Hoffnung gibt den Bergkamen vor allem die deutlich verbesserte Personalsituation.

Jetzt lesen

„Wir sind endlich mal wieder so gut wie komplett. Natürlich haben wir noch einen ziemlich großen Trainingsrückstand, trotzdem rechnen wir uns für das Spiel gegen Werne viel aus“, meinte Bergkamens Trainer Niklas Domanski.

Jetzt lesen

Sein Team ist in den letzten Wochen bis auf den zehnten Tabellenplatz durchgereicht worden, hat aber immer noch einen komfortablen Vorsprung auf die Abstiegszone. TV Werne liegt nur einen Punkt vor den Rot-Weißen und gilt als eines der auswärtsschwächsten Teams der Bezirksliga. Alle vier Saisonsiege holte der TV Werne in der heimischen Halle, auswärts setzte es bisher nur Niederlagen. Und auch HCT-Coach Niklas Domanski vermutet: „Zu Hause sollten wir bessere Karten haben, Werne zu schlagen.“

Bis auf den Langzeitverletzten André Brandt wird der HC TuRa wohl auf alle Kräfte zurückgreifen können und startet entsprechend ambitioniert. Fr. 20.15

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen