Beide Volleyball-Teams des SuS Oberaden müssen in die Relegation

dzVolleyball

In der Frauen-Landesliga verpassten die Oberadener Damen am letzten Spieltag der Saison durch ein 0:3 gegen Herne den direkten Klassenerhalt und müssen nun in die Relegation.

von Dirk Berkemeyer

Kreis Unna

, 08.04.2019, 14:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Lediglich noch eine wichtige Entscheidung stand am letzten Spieltag der heimischen Volleyballer an. In der Frauen-Landesliga verpassten die Oberadener Damen durch ein 0:3 gegen Herne den direkten Klassenerhalt und müssen nun in die Relegation. Hier spielen auch die Männer der Spielgemeinschaft Oberaden/Kaiserau. Für sie geht es aber noch um den Verbandsliga-Aufstieg.

Frauen-Landesliga (6): SuS Oberaden - SG FdG Herne 0:3 (20:25, 20:25, 21:25).

Das hatten sich die Damen des SuS Oberaden sicher ganz anders vorgestellt. Im direkten Duell um den Klassenerhalt gegen Herne hätte den Damen ein Sieg gereicht, um nicht mehr in Gefahr zu geraten. Davon war das Team am Sonntagnachmittag meilenweit entfernt. Folgerichtig konnte Herne die Partie mit 3:0 nach Hause schaukeln und schickte den SuS damit in die Relegation. Hier muss Oberaden sich in einem Dreier-Turnier gegen zwei Bezirksligisten behaupten.

SuS: Hillwig, Feige, Fehrmann, Wetter, Olbrich, Jaszczyk, Tröster, Daniel, Langhans, Werner

Männer-Verbandsliga (3): TSC Eintracht Dortmund - Königsborner SV 3:0 (25:21, 25:22, 25:19).

Nicht viel zu bestellen hatten die Königsborner zum Saisonabschluss beim Tabellendritten. Dortmund spulte sein Programm vor heimischer Kulisse locker herunter und ließ den Königsbornern keinen Satz. Die einzelnen Durchgänge waren zwar jeweils ausgeglichen, am Ende kam der KSV aber zu keiner Zeit für den Sieg infrage.

Stolte, Schwippe, Klusenwirth, Göckeler, Gutsch, Ostermann, Lamotte, Zweihoff, Darius, Bartmann.

Frauen-Verbandsliga (4): EVC Massen - RC Sorpesee II 3:0 (26:24, 26:24, 25:15)

Nur noch statistischen Wert hatte die Partie zwischen Massen und der Reserve vom Sorpesee. Die EVC-Frauen waren im letzten Heimspiel der Saison topmotiviert und wollten mit einem Sieg unbedingt den fünften Tabellenrang behaupten. In der Schillerschule entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der die Gastgeberinnen die Sätze eins und zwei erst in der Verlängerung mit 26:24 nach Hause holen konnten. Danach war der Bann gebrochen.

EVC: Braun, Claas, Gambero, Hennig, Willeke, Gottschling, Ketz, Vieregge, Wittig, Hübner, de West

Männer-Landesliga (7): SG Oberaden/Kaiserau - TV Emsdetten 2:3 (25:22, 19:25, 27:25, 19:25, 11:15)

Ohne Bedeutung war auch die Partie der Spielgemeinschaftler gegen Emsdetten. Beide Teams konnten also befreit aufspielen. Oberaden holte sich die Durchgänge eins und drei, Emsdetten konnte aber jeweils wieder ausgleichen. Der entscheidende Tie Break verlief ebenfalls lange ausgeglichen.

SG: Enkelmann, Ketels, Peters, Brune, Bütterling, Potthoff, Seibel, Urbschat, Holterbork, König, Stahl

Lesen Sie jetzt