Beacher halten in Corona-Zeiten zusammen und spenden für die Unnaer Tafel

dzBeachvolleyball

Der VV Holzwickede richtete jetzt das erste Beachvolleyball-Turnier in der „Schönen Flöte“ aus. Preise waren dabei Nebensache, Sport und Spenden standen im Mittelpunkt.

Holzwickede

, 24.06.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der VV Holzwickede richtete jetzt am Samstag das wohl erste Beachvolleyball-Turnier nach Ausbruch des Covid 19-Virus aus. Am Ranglistenturnier der D-Damen beteiligten sich zwölf Zweier-Teams mit maximal 30 Zuschauern. Nach Absprache mit dem Ordnungsamt Holzwickede flogen die Bälle über das Netz, wurde geblockt und Bälle im Hechtbagger geholt.

Jetzt lesen

Ein Turnier der Kategorie D gehört nicht unbedingt zum Profisport, so war es auch Ende Januar geplant. Doch die Meldungen hätten mich als Ausrichter schon stutzig machen müssen. Die Teilnehmer kamen aus Aachen, Bonn, Düsseldorf und - man glaubt es kaum - ein Team kam sogar aus Kiel. „Viele waren schon einmal bei uns“, so VVH-Beachwart Udo Wiesemann. „Zuerst dachte ich, die Teilnehmer bringen ihre Töchter mit. Nein, die Teilnehmerinnen brachten ihre Eltern mit, denn die mussten fahren.“

Sogar Spielerin aus dem Nationalkader im Holzwickeder Sand

Es war ein Klassefeld: Eine Spielerin aus dem Nationalkader, sechs aus dem WVV-Kader (Westdeutscher Volleyball-Verband), 16- bis 17-jährige Mädchen mit Perspektive und mit sehr gutem Beachvolleyball. Wegen Corona konnten fast keine Turniere durchgeführt werden, und alle wollten endlich spielen. Es waren auch ältere Teams dabei, die aber sehr gut mithalten konnten. Insgesamt ein Turnier auf sehr gutem Niveau.

Duo vom Kieler TV nimmt lange Anreise in Kauf

Gewonnen haben Britt Heissler und Jule Mantsch vom DJK Tusa Düsseldorf vor Hannah Mohr und Lisa Kienietz vom Nachbarclub VV Schwerte. Josefine Schäkel und Kira Werner wurden Dritte. Sie stammen beide vom Kieler TV und hatten zuvor eine mehr als vierstündige Anreise sowie dann wieder eine vierstündige Abreise. Übrigens: Für die Sieger gab´s keine Sachpreise oder Preisgelder. Dafür wurde für die Tafel Unna gespendet.

„Ich bin mir sicher, das war ein guter Wiedereinstieg in den Wettkampfsport.“
VVH-Beachwart Udo Wiesemann

Die Hygiene und Sicherheitsbestimmungen spielten natürlich auch immer eine Rolle. Wiesemann: „Ich habe das nicht nur als Ausrichter dieses Turnieres betrachtet, auch als Vorsitzender des Ortsverbandes für Sport in Holzwickede. Das Konzept wurde immer beachtet, sowohl Teilnehmerinnen als auch Zuschauer (Eltern) machten das schon fast automatisch. Ich bin mir sicher, das war ein guter Wiedereinstieg in den Wettkampfsport. Wir wollen alle wieder zurück ins Normalleben, aber mit Verantwortung und vor allem mit Vernunft.“

Samstag steigt noch ein Mixed-Turnier in Holzwickede

Am nächsten Samstag (27. Juni) gibt es noch ein Mixed-Turnier auf der Beachanlage „Schöne Flöte“.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball
Erstes Testspiel nach Corona-Pause: SuS Oberaden muss erste Zuschauer nach Hause schicken
Hellweger Anzeiger Leichtathletik
Kein Corona-Abbruch: Organisatoren planen den Silvesterlauf von Werl nach Soest
Meistgelesen