Basketball-Derby am Brückentag: Bereits am Freitag kommt es in der Hellwegsporthalle Unna zum Kreisderby zwischen dem TV Unna und dem GSV Fröndenberg.

von Christoph Golombek

Kreis Unna

, 02.11.2018, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Herren, Oberliga: TVG Kaiserau – BG Hagen 2.

Genau wie der TVG ist auch die Zweitvertretung der BG Hagen mit einem Sieg und zwei Niederlagen in die neue Spielzeit gestartet. Nach der Herbstpause wollen die TVG-Herren wieder in die Spur finden und an die gute Leistung gegen den TuS Breckerfeld, der die ersten Saisonpunkte vor der Herbstpause einbrachte, anknüpfen. Sa. 20.00

Herren, Bezirksliga: TV Unna – GSV Fröndenberg.

Auch wenn die bisherigen Siege des GSV Fröndenberg nicht immer überzeugend waren, so belegt der GSV momentan ohne Punktverlust den zweiten Tabellenplatz. Über Nacht könnten die Gäste mit einem Derbysieg die Tabellenspitze erklimmen. Gastgeber TV Unna stand mit einem Saisonsieg zur Zeit auf Platz sechs und hofft gegen die favorisierten Fröndenberger auf etwas Zählbares. Fr. 20.15

BSC Kamen – Risse Baskets Soest.

Sowohl der BSC Kamen, als auch der Gast aus Soest haben bislang alle Partien der noch jungen Saison verloren. Da die Soester die Niederlage am ersten Spieltag auch noch gegen sich gewertet bekommen haben, stehen sie derzeit mit minus einem Punkt am Tabellenende. Klar, dass die Kamener sich Hoffnungen auf den ersten Saisonsieg machen. Dafür muss der BSC aber unbedingt die zuletzt unnötigen Ballverluste abstellen. Sa. 20.00

Holzpfosten Schwerte – TLV Rünthe.

Eine etwas längere Pause hatten die Devilz aus Rünthe zu verzeichnen. Schon vor der Herbstpause hatte das Team von Spielertrainer Markus Jochimsen spielfrei, sodass das letzte Punktspiel der Gäste nunmehr fünf Wochen zurückliegt. Der TLV möchte trotz der langen Pause am besten da weitermachen, wo sie vorher aufgehört haben. Die Devilz haben ihre ersten beiden Saisonspiele gewonnen. Mit dem dritten Sieg könnten sich die Rünther an der Tabellenspitze festsetzen. So. 18.00

Damen, Landesliga: TVG Kaiserau – TVE Dortmund-Barop.

Als leichter Favorit gehen die TVG-Damen ins Duell gegen Dortmund-Barop. Der Oberliga-Absteiger aus Kaiserau musste am zweiten Spieltag die bislang einzige Niederlage der Saison hinnehmen und steht auf dem vierten Rang. Ein Sieg gegen den Tabellensiebten ist Pflicht, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. Sa. 18.00

Damen, Bezirksliga: ASC Dortmund 3 – GSV Fröndenberg.

Wegen der Herbstpause und der zahlreichen Rückzüge in der Damen-Bezirksliga bestreiten die GSV-Damen am Wochenende erst ihr zweites Saisonspiel. Das erste wurde verloren und nun geht es zum bisher ungeschlagenen Team aus Dortmund-Aplerbeck. Der GSV reist mit großen Verletzungssorgen zum ASC und hofft, in der langen spielfreien Zeit die Schwächen aus dem Saisonauftakt abgestellt zu haben. Sa. 14.00

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen