„Bärinnen“ des EC Bergkamen machen am Rhein reichlich Beute

dzEishockey

Nachdem der EC Bergkamen in eigener Halle gegen die Düsseldorfer EG zwei Niederlagen hinnehmen musste, lief es nun deutlich besser. Mit 4:0 und 6:0 wurden die Rheinländerinnen besiegt.

Bergkamen

, 25.11.2018, 17:33 Uhr / Lesedauer: 2 min

Na also, es geht doch! Nachdem die „Bärinnen“ des EC Bergkamen in eigener Halle gegen die eigentlich schwächer einzuschätzende Düsseldorfer EG zwei Niederlagen hinnehmen musste, lief es an diesem Wochenende beim Doppelspieltag bei der DEB deutlich besser. Mit 4:0 wurden die Rheinländerinnen am Samstag besiegt, gestern folgte noch ein 6:0-Erfolg.

Am Samstag legten die Bärinnen“ den Grundstein für den Sieg bereits im ersten Drittel. Rebecca Gräve brachte ihre Farben nach zehn Minuten mit 1:0 in Front, Kira Kanders ließ das 2:0 nach 18 Minuten folgen. Auch in den zwei weiteren Abschnitten zeigte sich die ECB-Defensive sehr sattelfest. US-Girl Alyssa Mae Wohlfeiler bewies dann in der 34. Minute einmal mehr ihre Torgefährlichkeit, in dem sie auf den 3:0-Zwischenstand erhöhte. Den Schlusspunkt setzte Christina Schwamborn, als sie in der 46. Minute zum 4:0 traf. Dabei blieb es dann auch, Teil eins der Wiedergutmachung war damit perfekt.

EC Bergkamen: Surke, Flötgen, Weltermann, Schneck, Badura, Schröder, Gräve, Belo, Schwamborn, Gruchot, Kanders, Ziegenhals, Wohlfeiler, Becker, Blase, Hahn

Tore: 0:1 (10.) Gräve, 0:2 (18.) Kanders, 0:3 (34.) Wohlfeiler, 0:4 (46.) Schwamborn

Am Sonntag sollte es noch besser laufen. Schon nach knapp fünf Minuten war Britta Schröder zur Stelle und erzielte das 1:0. Düsseldorf mühte sich nach Kräften, fand aber wie am Vortag kein geeignetes Mittel, um die ECB-Abwehr zu knacken. Auf der anderen Seiten fielen die Tore in schöner Regelmäßigkeit. Rebecca Gräve, (11.), Alyssa Mae Wohlfeiler (31.), Celina Belo (38.), Kira Kanders (44.) und Pauline Gruchot (57.) sorgten für den am Ende hoch verdienten 6:0-Erfolg.

Mit dem Doppelsieg haben die „Bärinnen“ den vierten Platz der ersten Frauen-Bundesliga gefestigt und können sogar noch weiter nach vorn schauen, denn Rang drei liegt nur zwei Punkte entfernt.mf

EC Bergkamen: Surke, Flötgen, Badura, Weltermann, Schneck, Schröder, Gräve, Kanders, Hahn, Florian, Becker, Blase,m Ziegenhals, Belo, Gruchot, Wohlfeiler

Tore: 0:1 (5.) Schröder, 0:2 (11.) Gräve, 0:3 (31.) Wohlfeiler, 0:4 (38.) Belo, 0:5 (44.) Kanders, 0:6 (57.) Gruchot

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Eishockey

Platz vier hat sich Erstligist EC Bergkamen zum Ziel gesetzt. Deshalb wird daraus nichts.