Auf die Vereine warten nun Pokalaufgaben

dzFußball

Die dritte Runde des Kreispokals rückt in dieser und nächster Woche in den Blickpunkt der heimischen Amateurfußballer.

Kreis Unna

, 19.08.2018 / Lesedauer: 2 min

Am Mittwoch, 22. August, wird die mit der Partie GS Cappenberg gegen SSV Mühlhausen eröffnet. Keine Frage: Der zwei Klassen höher spielende Landesligist aus Unna ist dabei klarer Favorit, auch wenn er in der Meisterschaft bisher hinter den Erwartungen deutlich zurückgeblieben ist. Anstoß ist um 19.30 Uhr.

Der zweite Teil der dritten Pokalrunde wird einen Tag später in dem Vergleich zwischen SVF Herringen und SG Bockum-Hövel (19 Uhr) durchgeführt.

Gleich drei Partien stehen dann am Mittwoch, 29. August, auf dem Programm. Der in der Meisterschaft noch sieglose A-Kreisligist Königsborner SV trifft dabei auf den Oberligisten Westfalia Rhynern (18.30 Uhr), A-Ligist TSC Kamen auf den Landesligisten TuS Wiescherhöfen (18.30 Uhr) und der BSV Heeren auf den Oberligisten Hammer SpVg (19.30 Uhr). Auch hier wäre alles andere als ein Sieg des Gastes eine Überraschung.

Abgeschlossen wird die dritte Pokalrunde mit der aus heimischer Sicht ebenfalls sehr interessanten Begegnung. An der Sonnenschule trifft die SG Massen auf den Neu-Landesligisten SuS Kaiserau. Ein Freilos haben TuS Lohauserholz-Daberg und der SuS Oberaden. Die beiden stehen damit automatisch in der vierten Runde des Kreispokals.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball

Der Auftakt ging 1:3 verloren. So will der SuS Kaiserau sein Punktekonto nun ausgleichen.

Meistgelesen