Am Förderturm in Bönen das Laufsportjahr eröffnen

dzLaufsport

Die LF Bönen laden am 12. Januar zum Lauf am Förderturm ein. Zwei Strecken stehen dabei zur Auswahl.

Bönen

, 02.01.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die wichtigsten Hürden haben die Lauffreunde Bönen bereits genommen, die 35. Auflage der ersten Leichtathletik-Veranstaltung - der „Lauf am Förderturm“ - des Jahres in der näheren Umgebung kann kommen.

Die Lauffreunde bieten seit 1986 einen amtlich vermessenen 10-Kilometer-Jedermannlauf an. Der führte 30 Mal „Rund um Flierich“, bevor die Veranstaltung 2016 zum Förderturm nach Bönen umzog. Seit einiger Zeit haben die Organisatoren auch einen 2-km-Schülerlauf ins Programm aufgenommen. Zusätzlich sind auch (Nordic-) Walker eingeladen. Standardtermin für den Lauf ist immer der zweite Sonntag im Januar. „Das ist ein recht spätes Datum. Für uns ist die Ferne zu Neujahr aber optimal. Es gibt etwas mehr Raum für die Vorbereitungen“, sagt Jürgen Korvin, Pressewart des Vereins. Als Erstes gehen am Sonntag die Kinder um 10.30 Uhr auf die Strecke. Eine Stunde später wird der Hauptlauf gestartet. Die Teilnehmer werden je nach Leistungspotenzial in Zeitkorridoren eingruppiert. Die Walker sind als Letztes an der Reihe. Die Siegerehrungen finden um 12 Uhr (Schüler) und 12.30 Uhr (Hauptlauf) in der Schachthalle statt.

Anmeldungen sind schon seit einiger Zeit möglich. „Rund 50 liegen bereits vor. Diese Zahl lässt aber noch keinen Rückschluss auf irgendetwas zu. Der Run findet in der Woche vor dem Lauf statt. „Zufrieden wären wir mit einem Starterfeld irgendwo zwischen 400 und 500 Aktiven“, sagt Korvin aus jahrelanger Erfahrung. Auf der Homepage der Lauffreunde

(www.lauffreundeboenen.de) gibt es unter „unsere Läufe“ einen Link zum Formular. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 9. Januar, um 22 Uhr. Eine Nachmeldung ist noch am Veranstaltungstag möglich, kostet aber eine Gebühr.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen