Um perfekte Übungsbedingungen zu schaffen, wurde auf dem Feld am Röhrweg ein Feuer gelegt. © Maria Niermann
Wehrübung

Üben für den Dürre-Ernstfall: Feuerwehr Selm setzte Feld in Brand

Die trockenen Sommer machen es nötig, dass die Feuerwehren an einem brennenden Acker sofort wissen, was zu tun ist. Jeder Handgriff muss sitzen. Das übten rund 25 Selmer Wehrleute.

Feuerwehrleute sollten eigentlich keine Feuer entzünden – sie sollten sie löschen. Das tun sie auch. Aber wenn es gilt, Dinge zu lernen, auszubilden, dann muss schon mal ein Brandinspektor ein Feuer legen. So geschehen am Samstag (6. August) auf dem Röhrweg in Selm.

Von Strahlrohr bis Düsenschlauch

Mit dem Grubber abgegrenzt

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.