Mit einer neuen Karte und optimistischem Blick nach vorne startet Inhaber Ismet Gashi seinen Bestell- und Lieferservice vom Il Castello in Cappenberg. © Ismet Gashi

Il Castello in Cappenberg: Neue Karte für Bestellungen im Lockdown

In der Schlossküche von Il Castello in Cappenberg wird wieder gekocht. Mit neuer Karte und Optimismus startet das italienische Restaurant von Ismet Gashi seinen Bestell- und Abholservice.

Seit Beginn des Lockdowns war es still geworden im Restaurant Il Castello in Cappenberg. Mit Blick auf die seit längerem geschlossenen Türen stellte sich auch die Frage, ob die Küche am Stierksken vielleicht für immer kalt bleibt.

Das ist mitnichten der Fall, wie Inhaber Ismet Gashi auf Anfrage erklärt. Denn just in den vergangenen Tagen ist endlich die neue Karte für den Liefer- und Abholservice eingetroffen. Seit Dienstag (23. Februar) sind Bestellungen möglich. „Die Karten müssen wir jetzt noch verteilen und zwar möglichst schnell“, sagt Gashi weiter. Das habe alles viel länger gedauert, als er ursprünglich gehofft hätte, aber jetzt könne es losgehen.

Denn auch für das italienische Restaurant in Cappenberg ist die wirtschaftliche Lage schwierig. „Ich habe Hilfen beantragt. Für November und Dezember sind die auch gekommen.“ Für Januar hingegen noch nicht, der Antrag dafür solle so bald wie möglich raus.

Antipasti, Insalata, Pasta und Pizza

Um in der Zwischenzeit wenigstens ein bisschen Umsatz machen zu können, bietet Gashi, der das Il Castello gerade als Ein-Mann-Unternehmen führt, jetzt alles aus der italienischen Küche an, „was man einpacken“ kann.

Etwas ungewohnt, bestach die Karte des Il Castello auch beim Restaurantcheck unserer Redaktion 2019 gerade durch ihre kleinen Umfang, wirkte eher als bewusste Empfehlung. Coronabedingt ändert sich das jetzt.

Wie gemalt sah das Carpaccio im Il Castello bei unserem Restaurantcheck 2019 aus. Das gibt es jetzt, coronabedingt, auch für zu Hause.
Wie gemalt sah das Carpaccio im Il Castello bei unserem Restaurantcheck 2019 aus. Das gibt es jetzt, coronabedingt, auch für zu Hause. © Sylvia vom Hofe (A) © Sylvia vom Hofe (A)

Antipasti, von einfachen Pizzabrötchen bis zum Carpaccio, verschiedene Salate, gut zwei dutzend verschiedene Nudelgericht inklusive der obligatorischen Lasagne, und natürlich unterschiedlichste Pizzavarianten können die Gäste jetzt bestellen.

Hoffnung auf bessere Zeiten

Gashi gibt sich trotz der schweren Lage optimistisch. „Ich kenne natürlich auch viele Kollegen, denen es sehr schlecht geht, aber wir bleiben dran und geben unser Bestes.“ Er hoffe natürlich auch, dass es irgendwann wieder besser wird.

Sicher auch mit Blick auf die Außengastronomie, die im Winter ohnehin geschlossen bleibt, bedingt durch den Lockdown aber auch mit den steigenden Temperaturen noch bleiben muss.

Allein kann der Cappenberger Gastronom mit Wurzeln im Kosovo den Restaurantbetrieb aber nicht stemmen. „Ich werde mir noch jemanden dazuholen, der mir hilft“, sagt er.

Il Castello

Kontakt und Öffnungszeiten

  • Bestellt werden kann im Il Castello entweder klassisch mit einem Anruf, Tel. (02306) 910 47 01 oder über den Nachrichtendienst Whatsapp an Tel. (0178) 813 50 18.
  • Ab einem Bestellwert von 17 Euro gibt es die Lieferung frei Haus.
  • Die Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 17 bis 22.30 Uhr, Sonntag von 12 bis 15 Uhr und von 17 bis 23 Uhr, Montag ist Ruhetag.
  • Adresse für Abholer: Am Stierksken 11, 59379 Selm (Cappenberg)
Über den Autor
Beruflicher Quereinsteiger und Liebhaber von tief schwarzem Humor. Manchmal mit sehr eigenem Blick auf das Geschehen. Großer Hang zu Zahlen, Statistiken und Datenbanken, wenn sie denn aussagekräftig sind. Ein Überbleibsel aus meinem Leben als Laborant und Techniker. Immer für ein gutes und/oder kritisches Gespräch zu haben.
Zur Autorenseite
Matthias Stachelhaus

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.