Gullydeckel in Schaufenster geworfen: Schon wieder zwei Einbrüche in Selm

Redakteurin
Die Schiebetür aus Glas der Bäckerei Braune in Bork ist zersplittert. Ein Gullideckel ist hineingeworfen worden.
Unbekannte haben einen Gullydeckel in die Schiebetür der Bäckerei Braune in Bork geworfen. Nicht der erste Fall dieser Art in Selm. © Bastian Becker
Lesezeit

Schon wieder: Unbekannte haben an gleich mehreren Stellen in Bork Gullydeckel in Fensterscheiben geworfen – und sich so Zutritt zu Geschäften verschafft. Das hat die Polizei am Mittwoch (5. Oktober) in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Schon mehrfach hat es in Selm Einbrüche dieser Art gegeben – zuletzt im Geschäft Knümann an der Ludgeristraße in Selm.

Die aktuellen Fälle betreffen den Selmer Ortsteil Bork: „Ein Lebensmittelhersteller und eine Bäckereifiliale in Bork waren am Mittwochmorgen das Ziel von bisher unbekannten Einbrechern“, erklärt die Polizei. Die Bäckerei befindet sich an der Waltroper Straße – eine Filiale von Braune. Zwischen 4 und 5 Uhr warfen die Täter einen Gullydeckel in die Schiebetür des Geschäfts. Sie drangen in den Laden ein, durchsuchten die Räume. Angaben zum Diebesgut machte die Polizei am Mittwoch noch nicht.

Mehrere Türen eingetreten

Der ebenfalls betroffene Lebensmittelhersteller ist an der Bahnhofstraße in Bork. Auch hier das gleiche Muster: Die Täter warfen einen Gullydeckl in eine Fensterscheibe. Der Tatzeitraum ist der gleiche wie bei der Bäckerei-Filiale: zwischen 4 und 5 Uhr. In den Geschäftsräumen des Lebensmittelherstellers traten die Täter nach Polizeiangaben mehrere Türen ein und durchsuchten mehrere Räume. „Ob etwas entwendet wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest“, so die Polizei.

Wer hat etwas Verdächtiges bemerkt? Zeugen können sich auf der Wache der Polizei in Werne melden. Das geht unter Tel. (02389) 921 3420 oder 921 0.