Gruß statt Gottesdienst

„Fürchtet euch nicht“ – Evangelische Gemeinde Selm schickt Weihnachtsgruß

Gruß statt Gottesdienst heißt es in diesem Jahr bei der Evangelischen Kirchengemeinde in Selm. Die Botschaft auf dem Selmer Marktplatz dürfte besonders jetzt an Bedeutung gewinnen.
Vor dem Selmer Bürgerhaus hat die Kirchengemeinde einen weihnachtlichen Gruß hinterlassen. © Evangelische Kirchengemeinde

Für die Evangelische Kirche in Selm war dieses Jahr vieles anders, als ursprünglich geplant. Eigentlich wollte die Gemeinde in diesem Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum groß feiern. Mit vielen Veranstaltungen. Dann kam Corona und Stück für Stück musste alles auf Eis gelegt werden.

Auch zu Weihnachten gab es ursprünglich einen anderen Plan, die Gemeinde wollte auf dem Markt in Selm feiern. Wegen der Gefahr durch das Virus entschied sich die Gemeinde aber, doch keine Präsenzmesse zu veranstalten.

Aber so ganz ohne eine Aktion wollte die Gemeinde das Weihnachtsfest auch nicht begehen. „Wenn schon keine Gottesdienste auf dem Markt stattfinden konnten, so ist dort trotzdem heute die Weihnachtsbotschaft zu lesen“, teilt Gemeindediakonin Petra Grohnert in einer Nachricht an die Redaktion mit.

So steht nun in großen, roten Lettern die Botschaft des Engels an die Hirten auf dem Platz geschrieben: „Fürchtet euch nicht. Ich sage an: Große Freude für dich und mich und alle. Jesus Christus der Heiland ist geboren.“ Sich nicht zu fürchten und auf das Wesentliche zu blicken – eine Botschaft, die gerade jetzt eine besondere Bedeutung haben könnte.

Lesen Sie jetzt