Darum jubelt Selmer Lukas (12) mit mehr als 80.000 anderen beim Revierderby

Redakteur
Markus Kapp, Chef des BVB-Fanclubs Selm, überreichte Lukas Schade die Eintrittskarte zum Revierderby und einen Fanschal.
Markus Kapp, Chef des BVB-Fanclubs Selm, überreichte Lukas Schade die Eintrittskarte zum Revierderby und einen Fanschal. © BVB-Fanclub
Lesezeit

Das Jahr 2022 steht für den BVB-Fanclub Selm im Zeichen der Feierlichkeiten zum 30-jährigen Clubjubiläum. Im Mai fand dazu ein Familientag im Sportpark statt, bei dessen Highlight die Traditionsmannschaft des BVB gegen die Selmer Stadtauswahl antrat. Und auch auf dem Stadtfest sammelten die Selmer BVB-Fans fleißig Geld für den guten Zweck. Das Stadtfest liegt schon einige Zeit zurück, machte aber einen großen Fan der Borussia sehr glücklich.

Mit einem Einsatz von gerade einmal zehn Euro in der Tombola gewann der Selmer Lukas Schade (12) das Originaltrikot der Mannschaft mit allen Unterschriften der Spieler und obendrein die Karten für das Ruhrpott-Derby gegen den Rivalen FC Schalke 04 am Samstag, 17. September. „Für Lukas, der nun Trikot und Eintrittskarten von Fanclubchef Markus Kapp überreicht bekam, wird es der erste Besuch im Stadion“, heißt es in einer Pressemitteilung des Fanclubs.

Mit voller Kraft anfeuern

Dass es dann gleich die Mutter aller Derbys werden würde, freue den jungen Fan ganz besonders. Zusammen mit seinem Vater Oliver und ausgerüstet mit einem Fanclubschal will er am Samstag seine Mannschaft mit voller Kraft anfeuern.

Im Zuge der Jubiläumsveranstaltungen konnte der Selmer BVB-Fanclub mehr als 10.000 Euro einsammeln. „Ausgegeben wird das Geld in unterschiedlichen Aktionen, bei denen ukrainische Flüchtlingsfamilien aus Selm beispielsweise für gemeinsame Ausflüge zusammengebracht werden“, schreibt der Fanclub in seiner Pressemitteilung. Dazu stehe man mit verschiedenen Institutionen in Selm in Verbindung.