Coronavirus

Corona in Selm: Vier neue Fälle am Freitag

Für den Freitag meldet das Gesundheitsamt des Kreises Unna vier neue Fälle in Selm. Kreisweit gibt es auch einen weiteren Todesfall.
In Kamen gab es am Mittwoch mehr positive Corona-Tests als in Bergkamen.
In Kamen gab es am Mittwoch mehr positive Corona-Tests als in Bergkamen. © picture alliance/dpa

Insgesamt 42 neue Fälle vermeldet der Kreis Unna am Freitag, 5. November. Fast überall im Kreisgebiet waren neue Corona-Infektionen nachgewiesen worden. So auch in Selm. Hier kommen vier neue Fälle zur Statistik hinzu.

Demnach haben sich bislang 1271 Menschen mit dem Virus infiziert. Da keine weiteren Menschen im Vergleich zum Vortag als gesundet gelten, erhöht sich die Zahl der aktiven Fälle um genau diese vier auf nun 35. Die meisten aktiven Fälle im Kreis gibt es nach wie vor in Lünen mit 145. Die wenigsten in Holzwickede mit 19.

Für Selm kommt am Freitag kein Corona-Todesfall hinzu. Bislang sind in der Stadt 38 Menschen in Zusammenhang mit einer Covid-Infektion gestorben. Für den Kreis hingegen gab es einen Todesfall zu vermelden: Ein 80 Jahre alter Mann aus Bönen. Er war ungeimpft, wie der Kreis mitteilt.

Im Krankenhaus wegen einer Corona-Infektion befinden sich derzeit 27 Menschen aus dem gesamten Kreis, das sind drei mehr als noch am Vortag. Der 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner liegt laut Robert-Koch-Institut aktuell bei 68,3.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.