Das Coronavirus ist besonders für ältere Menschen gefährlich. © picture alliance/dpa
Corona-Impfung

Corona-Impfung: So viele Menschen ab 80 Jahren leben in Selm

Zu Beginn steht noch nicht viel Impfstoff zur Verfügung. Es muss priorisiert werden. Ganz vorne auf der Liste stehen unter anderem alle Personen, die 80 Jahre oder älter sind.

In Deutschland wurde durch eine Rechtsverordnung festgelegt, wer zuerst geimpft wird. Ganz oben auf der Liste derer, die geimpft werden sollen, stehen Menschen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben.

Das Risiko eines schweren Verlaufs von Covid-19 ist für ältere Menschen besonders hoch, weswegen sie möglichst früh geimpft werden sollen. In Selm leben laut Landesstatistikamt It.nrw 1660 Personen, die 80 Jahre oder älter sind. In der zweiten und dritten Impfgruppe folgen auch diejenigen, die zwischen 60-80 Jahren alt sind. In Selm sind das 6170 Menschen.

Durch die EU Kommission wurden für die EU und Deutschland bisher die Impfstoff von Biontech und Moderna zugelassen. 90 Millionen Impfdosen hat sich Deutschland von Biontech und 50,5 Millionen Dosen von Monderna gesicher. Im Falle einer Zulassung der Impfstoffe von CureVac, AstraZeneca und Johnson&Johnson, folgen weitere 135,45 Millionen Impfdosen, erklärt das Bundesgesundheitsministerium online.

Momentan geht das Bundesgesundheitsministerium davon aus, im Sommer allen Menschen in Deutschland die Impfung zu ermöglichen. Auf der Homepage heißt es: „Nach jetzigem Kenntnisstand und wenn noch weitere Impfstoffe zugelassen werden, gehen wir davon aus, dass im Sommer jedem in Deutschland ein Impfangebot gemacht werden kann.“

Über die Autorin
Volontärin
Jahrgang 2000. Ist in Bergkamen aufgewachsen und nach Dortmund gekommen, um die große, weite Welt zu sehen. Überzeugte Europäerin mit einem Faible für Barockmusik, Politik und spannende Geschichten
Zur Autorenseite
Nora Varga
Lesen Sie jetzt