Die Anmeldungen für Betreuungsangebote enden Anfang Februar. © Foto Helga Felgenträger
Schule

Anmeldungen für Offenen Ganztag und Übermittagbetreuung in Selm noch möglich

Anfang Februar endet das Anmeldeverfahren für den Offenen Ganztag und Übermittagbetreuung in Selm. Interessierte Eltern können ihre Kinder immer noch für einen Platz anmelden.

Bis zum 5. Februar läuft das Anmeldeverfahren für die Offene Ganztagsschule und die Übermittagsbetreuung für das Schuljahr 2021/2022.

Die Erziehungsberechtigten der Schulanfänger 2021 und der Kinder, die zurzeit den Offenen Ganztag oder die Übermittagsbetreuung der Grundschulen besuchen, wurden bereits von der Stadt Selm schriftlich informiert.

Weitere interessierte Eltern werden gebeten, Kontakt mit den Mitarbeitern/-innen der Schulverwaltung der Stadt Selm, Tel. 02592/ 69 -112, aufzunehmen. Alle Informationen sind auch im Internet unterwww.selm.de sowie unter www.ganz-selm.de veröffentlicht. Unterlagen sollten entweder per Post zugeschickt oder direkt in den Briefkasten am Amtshaus eingeworfen werden.

Was ist die Offene Ganztagsschule (OGS) und wie melde ich mein Kind an?

Die Offene Ganztagsschule bietet im Anschluss an den lehrplanmäßigen Unterricht, die Teilnahme an der Hausaufgabenbetreuung, am Mittagessen und an zusätzlichen Nachmittagsangeboten im Bereich von Musik, Sport, Spiel, Kunst usw. Gleichzeitig ist die OGS den Eltern ein zuverlässiger und qualifizierter Partner für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.Die Anmeldung ist für ein Schuljahr verbindlich. Der Betreuungsvertrag verlängert sich automatisch um ein weiteres Schuljahr, wen er nicht zum 31.3. des laufenden Schuljahres gekündigt wird. Den OGS-Betreuungsvertrag finden Sie online.

Was bedeutet „offene“ Ganztagsschule?

Das Wort „offene“ bedeutet, dass Eltern die freie Wahl haben, ihr Kind nach dem regulären Unterricht zum Betreuungs- und Bildungsangebot der OGS anzumelden. Entscheiden sie sich für die OGS, bedeutet dies eine verbindliche Teilnahme des Kindes für das gesamte Schuljahr. Das Kind nimmt in der Regel an allen Unterrichtstagen bis 16 Uhr, mindestens jedoch bis 15 Uhr teil.Freistellungswünsche sind durch die Eltern rechtzeitig mitzuteilen, bei regelmäßig stattfindenden außerschulischen Bildungsangeboten o. ä. möglichst mit Schuljahresbeginn.

Was kostet die OGS?

Die Beiträge für die Offene Ganztagsschule richten sich nach dem Jahreseinkommen der Eltern. Beitragszeitraum ist jeweils ein Schuljahr, wobei in allen 12 Monaten ein gleichbleibender Betrag zu zahlen ist. Die Beitragspflicht besteht unabhängig von Ferienzeiten und Schließzeiten der OGS.

Ist die Teilnahme am Mittagessen verpflichtend und was kostet es?

Die Teilnahme am Mittagessen ist Bestandteil des Konzeptes und daher für jedes Kind verpflichtend. Zusätzlich zum Elternbeitrag wird jeweils von September bis Juli ein monatlicher Essenspauschalbetrag in Höhe von 60 Euro per Lastschrift erhoben. Auch hier gilt, dass Ferien- und Schließzeiten nicht von der Verpflichtung zur Zahlung des Verpflegungsbeitrages entbinden. Seit dem 1.1.2011 fördert und unterstützt das „Bildungs- und Teilhabepaket“, das die Bundesregierung geschnürt hat, Familien mit geringem Einkommen.

Werden die Kinder auch in den Ferien betreut?

Mit der Anmeldung hat das Kind Anspruch zur Teilnahme an den Ferienbetreuungen. Diese finden grundsätzlich 3 Wochen in den Sommerferien und jeweils 1 Woche in den Herbst-, Weihnachts- und Osterferien statt. Für die Teilnahme wird ein zusätzlicher Kostenbeitrag erhoben.

Was ist die „Übermittagbetreuung“ (ÜMI) und wie melde ich mein Kind an?

An allen Selmer Grundschulen wird zusätzlich zum Offenen Ganztag die Übermittagbetreuung angeboten. Die Kinder werden an allen Schultagen bis maximal 13.30 Uhr verlässlich betreut und können unter Aufsicht ihre Hausaufgaben erledigen. Ein Mittagessen wird nicht gereicht. Für diese Betreuungsform ist ein Elternbeitrag in Höhe von 50,00 € monatlich zu zahlen. Der Monat August ist beitragsfrei. Geschwisterkinder erhalten eine 50-prozentige Ermäßigung.

Über die Autorin
Volontärin
Jahrgang 2000. Ist in Bergkamen aufgewachsen und nach Dortmund gekommen, um die große, weite Welt zu sehen. Überzeugte Europäerin mit einem Faible für Barockmusik, Politik und spannende Geschichten
Zur Autorenseite
Nora Varga
Lesen Sie jetzt