Spieler des Tages Vinnum, Cappenberg, Capelle, Herbern, Werner SC und Eintracht Werne dabei

Der Werner SC jubelte zwischenzeitlich über einen sehenswerten Ausgleich.
Der Werner SC jubelte zwischenzeitlich über einen sehenswerten Ausgleich. © Jura Weitzel
Lesezeit

An diesem Wochenende fällt die Wahl zum Spieler des Spieltags ziemlich schwer. Die meisten Fußballteams zeigten an diesem Wochenende starke Leistungen, sodass einige Spieler in der Abstimmung außen vor bleiben, die man dort vielleicht erwartet hätte. Wählen Sie hier bis Donnerstag, 12 Uhr, Ihren Spieler des Spieltags!

Niclas Sondermann, SV Herbern

Eigentlich hilft Niclas Sondermann aktuell vor allem aufgrund von Personalmangel in der ersten Mannschaft des SV Herbern aus. Am Sonntag war er aber wohl der Matchwinner. Nach der Verletzung von Steffen Hunnewinkel wurde er frühzeitig eingewechselt, holte einen Elfmeter zum 1:1 raus und erzielte selbst das 2:1. Obwohl das Spiel unentschieden endete, war es ein Sahnetag für den Herberner.

Robin Hagenmeyer, Westfalia Vinnum

Der Aufschwung bei Westfalia Vinnum, das in den vergangenen beiden Wochen seine ersten beiden Saisonsiege holte, ist eng mit einem Namen verbunden: Robin Hagenmeyer. Beim Premierenerfolg vor einer Woche erzielte der Stürmer einen Dreierpack. An diesem Wochenende setzte Hagenmeyer noch einen drauf und machte sogar vier Tore.

Mirac Kavakbasi, Eintracht Werne

Einen späten Punkt holte Eintracht Werne im Spitzenspiel gegen den VfL Mark. Die Evenkämper zeigten vor allem moralisch eine starke Leistung. Im Spiel war Mirac Kavakbasi ein wichtiger Faktor und immer wieder der Dreh- und Angelpunkt des Evenkämper Spiels. Am Ende holte er sogar noch den entscheidenden Elfmeter raus.

Jan Steinkamp, GS Cappenberg

Der TuS Niederaden war gegen GS Cappenberg ohne Chance. Mit 5:0 besiegten die Grün-Schwarzen den Aufsteiger. Dabei gab es einen glasklaren Matchwinner: Jan Steinkamp war an allen fünf Toren der Cappenberger beteiligt: Zwei machte er selbst, drei weitere legte er auf.

Marvin Stöver, Werner SC

Als Tabellenletzter trat der Werner SC am Sonntag gegen den Spitzenreiter SG Bockum-Hövel an. Die Werner hielten lange gut mit – auch dank eines gut aufgelegten Marvin Stöver. Der brachte sein Team sogar in Führung durch einen sehenswerten Freistoßtreffer. Am Ende gab es zwar eine bittere Last-Minute-Pleite, aber trotzdem war es eine gute Leistung der Werner.

Janik Hülsmann, SC Capelle

Der SC Capelle war in dieser Saison schon häufig am zweiten Sieg dran. Häufig kosteten Schwächephasen aber den Lohn. Gegen die DJK Borussia Münster III war das nun anders. Das hat der SCC auch Janik Hülsmann zu verdanken. Der Kapitän ging mit beispiellosem Einsatz voran, ließ sich, obwohl angeschlagen, nicht auswechseln und organisierte das Spiel seiner Mannschaft.