Dr. Olaf Niepagenkemper (l.) vom Landesfischereiverband im Video-Interview mit Heiko Mühlbauer.
Dr. Olaf Niepagenkemper (l.) vom Landesfischereiverband im Video-Interview mit Heiko Mühlbauer. © Mühlbauer, Heiko
Video-Gespräch

Wohin sind die Fische aus der Ruhr verschwunden?

Der Fischbestand in der Ruhr ist stark gesunken. Schuld daran sei der niedrige Wasserstand, sagt Experte Dr. Olaf Niepagenkemper. Dabei wäre der eigentlich normal für die Ruhr.

Der Pegelstand der Ruhr zwischen Villigst und Westhofen ist derzeit extrem niedrig. Das ist für die Vögel in den Röllingwiesen ein Problem, aber auch für die Fische. Vor allem vor dem Wehr in Westhofen haben sich Arten angesiedelt, die eigentlich nicht in ein Fließgewässer passen.

Über den Autor
Redakteur
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.