Viele Schulen in Schwerte, so wie auf dem Bild die Gesamtschule Gänsewinkel, stellen sich den Kindern und Eltern digital und mit Videos vor. Denn Tage der offenen Tür sind in Coronazeiten nicht möglich. © Reinhard Schmitz (A)
Schulen

„Video der offenen Tür“: Schwerter Schulen stellen sich virtuell vor

In Corona-Zeiten finden keine Kennenlerntage oder Schulfeste statt. Trotzdem können Kinder und Eltern die Schulen, für die sie sich interessieren, besuchen. Einige von ihnen stellen sich hier vor.

Ein „Tag der offenen Tür“ an der weiterführenden Schule war für Eltern und Kinder bisher immer ein spannendes Ereignis. Mit Musikaufführungen, Tanz und Turnen, Waffeln und Infoständen. Auch Eltern-Info-Abende standen fest im Terminplan der weiterführenden Schulen.

Wegen Corona gibt es diese Möglichkeit zurzeit nicht. Trotzdem sollen Kinder und Eltern „ihre“ Schulen kennenlernen. Dafür haben sich auch in Schwerte die weiterführenden Schulen einiges ausgedacht. Vor allem mit Videos, in denen Familien sich dann immerhin auf einen virtuellen Rundgang begeben können. Auch wenn der nicht nach frisch gebackenen Waffeln riecht. Zwei Gymnasien und eine Gesamtschule haben sich bei uns zurückgemeldet, um sich hier vorzustellen.

Friedrich-Bährens-Gymnasium

Am Friedrich-Bährens-Gymnasium findet der virtuelle „Tag der offenen Tür“ am Samstag, 16. Januar, statt. „An dem Tag senden wir ab 10 Uhr wieder live aus dem FBG“, kündigt Schulleiter Heiko Klanke an.

Ab Mittwoch (13. Januar) finden Eltern auf der Internetseite der Schule einen Bereich mit genauen Informationen zu den Angeboten am Tag der offenen Tür. „Über verschiedene Videos kann man sich einen genaueren Eindruck verschaffen“, erklärt Klanke.

Der virtuelle „Tag der offenen Tür“ findet über Microsoft Teams statt. „Die Eltern benötigen zur Teilnahme lediglich einen aktuellen Webbrowser oder die kostenlose App-Version von MS-Teams, sofern sie über ein Smartphone oder Tablet teilnehmen möchten“, informiert der Schulleiter.

Feste Termine sind für die Anmeldung nötig

Außerdem ist es ab sofort möglich, Termine für die Anmeldung am FBG zu buchen. „Aus Gründen des Infektionsschutzes müssen wir in diesem Jahr feste Termine für die Anmeldung vergeben, damit wir alle Kontakte nachverfolgen können. Dies hat aber auch den Vorteil, dass die Eltern bei der Anmeldung keine lange Wartezeit haben“, teilt Heiko Klanke mit.

Hier kann man sich den virtuellen Infoabend des FBG anschauen. Außerdem kann man das Schulgebäude genauestens von allen Seiten betrachten, und zwar in einem dreidimensionalen Modell.

Ruhrtal-Gymnasium

Auch am Ruhrtal-Gymnasium ist man virtuell sehr gut aufgestellt. Eltern können sich auf der Homepage der Schule informieren. Dort sind auch Videos zu finden, die vom RTG TV regelmäßig produziert werden und bei Youtube abgerufen werden können.

„Die Schule informiert mit diesen Videos regelmäßig über alle aktuellen Dinge, die das Schulleben betreffen“, erläutert der stellvertretende Schulleiter Matthias Walter. Mitte Dezember ist zum Beispiel ein aktuelles Video unter dem Titel „Elternabend 2(.)0“ produziert worden. „Und wir produzieren gerade noch viele neue Videos, die man dann auf der Homepage finden kann“, erklärt Walter.

Anmeldungen für Gymnasien finden an den gleichen Tagen statt

Die Anmeldungen für beide Gymnasien, das FBG und das RTG, finden an folgenden Tagen statt:

  • Dienstag (16. Februar)
  • Mittwoch (17. Februar)
  • Donnerstag (18. Februar)
  • Freitag (19. Februar)
  • Samstag (20. Februar)
  • Montag (22. Februar)

Mitzubringen sind: Anmeldeformular, Kopie des Halbjahreszeugnisses Klasse 4, Geburtsurkunde. Zusätzlich für die Sportklasse des FBG: Empfehlung eines Sportvereins, Kopie des Jugendschwimmabzeichens in Bronze.

Gesamtschule Gänsewinkel

Auch die Gesamtschule Gänsewinkel macht seit diesem Montag mit einem Teaser auf den Tag der offenen Tür in Form eines virtuellen Rundgangs aufmerksam. Schüler und Lehrer haben sich an dem Projekt gemeinsam beteiligt.

„Damit weisen wir auch schon auf unsere Schwerpunkte hin“, erklärt Schulleiter Jürgen Priggemeier. Die Gesamtschule Gänsewinkel sei eine „Ganztagsschule mit einem intensiven Schulleben“. Besonders bedeutend seien, so Priggemeier, der musikalisch-künstlerische Bereich, die MINT-freundliche Schule, die internationalen Kontakte sowie der sichere Umgang mit digitalen Medien.

„Am Ende der nächsten Woche schalten wir dann einen Link auf unserer Homepage für den kompletten digitalen Tag der offenen Tür frei. Dieser Link enthält auch die Möglichkeit, sich direkt für einen Termin zur Anmeldung einzutragen“, erklärt der Schulleiter.

Fragen können Eltern über die E-Mail-Adresse elterninformationen-jahrgang4@gaensewinkel.de stellen.

Anmerkung der Redaktion: Die Theodor-Fleitmann-Gesamtschule hat auf mehrere Anfragen der Redaktion nicht geantwortet.

Über die Autorin
Redakteurin
Begegnungen mit interessanten Menschen und ganz nah dran sein an spannenden Geschichten: Das macht für mich Lokaljournalismus aus.
Zur Autorenseite
Martina Niehaus
Lesen Sie jetzt