Stadt Schwerte bereitet Rathaus und Turnhalle für Flüchtlingsaufnahme vor

Redakteur
Der Bürgersaal wird aktuell freigeräumt. © Ingo Rous
Lesezeit

In der Pressemitteilung heißt es: „Die Stadt Schwerte stößt hart an ihre Grenzen, was die Unterbringungsmöglichkeiten für geflüchtete Menschen angeht. Neuer Raum kann zurzeit nur in Turnhallen entstehen.“

Die an der Wasserstraße in Westhofen soll die erste werden, die zur Aufnahme geflüchteter Menschen hergerichtet werden soll. Auch im Bürgersaal des Rathauses sollen bereits ab kommender Woche Menschen untergebracht werden.

545 Geflüchtete halten sich derzeit in Schwerte auf. „Eine Verbesserung der Lage ist nicht in Sicht“, sagt der zuständige Dezernent Tim Frommeyer. Allein im September erreichten 94 neue Geflüchtete die Hansestadt, 34 müssen noch untergebracht werden. Das Problem: Es stehen aktuell keine Unterkünfte mehr zur Verfügung, weder städtische noch private.