Der Kreis hat am Freitag acht Corona-Neuinfektionen für Schwerte gemeldet. © picture alliance/dpa
Corona-Pandemie

Sieben Todesmeldungen in einer Woche – und 72 positive Tests in Schwerte

Der Kreis hat in dieser Woche (18.1.-24.1.) sieben Corona-Todesfälle in Schwerte gemeldet. 72 Schwerter sind positiv auf das Virus getestet worden. Doch es gibt auch gute Nachrichten.

Am Montag, Dienstag und Mittwoch waren es jeweils zwei, am Freitag kam dann noch einer hinzu: Das Kreis-Gesundheitsamt hat in dieser Woche (18.1.-24.1.) insgesamt sieben Corona-Todesfälle gemeldet. Dabei ist zu beachten, dass nicht alle Personen unbedingt in dieser Woche gestorben sein müssen.

Manche Meldungen kommen verzögert beim Kreis an und werden dementsprechend erst nachträglich veröffentlicht. Dennoch gab es in dieser Woche gleich mehrere Todesmeldungen im Zusammenhang mit dem Virus – und damit sieben weitere Schwerter, die an oder mit Corona gestorben sind.

Zuletzt ein 83-jähriger Mann. Seit Beginn der Pandemie sind nun inzwischen 38 Schwerter an oder mit dem Virus gestorben. Kreisweit hat Schwerte damit die zweitmeisten Todesfälle, allerdings mit großen Abstand zu Lünen. Hier sind 87 Menschen an oder mit dem Virus gestorben.

Neuinfektionen reißen nicht ab

Auch bei den aktuellen Infiziertenzahlen ist Schwerte weit vorne. Nach Lünen (190) und Bergkamen (125) gibt es hier die meisten aktiven Corona-Fälle, nämlich 124 (Stand 22.1.). Immerhin ist diese Zahl um drei Fälle niedriger als noch am Vortag.

Mit den am Freitag gemeldeten Neuinfektionen liegt Schwerte ebenfalls unter den ersten drei Städten im Kreis: Mit acht nachweislichen Corona-Neuinfektionen hat unsere Stadt nur knapp Lünens elf Neuinfektionen verpasst. Insgesamt wurden in dieser Woche 72 neue Fälle für Schwerte gemeldet.

Das entspricht einem Inzidenz-Wert von 155,86. Am Donnerstag (21.1.) lag die 7-Tages-Inzidenz noch minimal höher bei 158,03. Indes gelten zehn Schwerter als wieder genesen. Insgesamt 84 Menschen aus Schwerte haben in den vergangenen sieben Tagen nachweislich eine Corona-Infektion überstanden.

Doch das Minus bei den aktuellen Infiziertenzahlen resultiert nicht nur aus dieser positiven Entwicklung. Auch die sieben Todesfälle tragen dazu bei, dass die Zahl sinkt.

Kreisweit sind seit Beginn der Pandemie 306 Menschen an oder mit Corona gestorben. 11.347 wurden positiv auf das Virus getestet. 10.128 Menschen aus dem Kreis Unna haben ihre Infektion nachweislich überstanden. 913 sind noch aktuell Infiziert. 102 Menschen mit Covid-19 werden stationär behandelt.

Inzidenz-Wert sinkt kreisweit

Trotz dieser hohen Zahlen gibt es auch gute Nachrichten. Der Inzidenz-Wert ist laut dem Landeszentrum Gesundheit, das die lokalen 7-Tages-Inzidenzen auf seiner Seite veröffentlicht, noch einmal weiter in Richtung 100er-Marke gesunken.

Kreisweit liegt die Inzidenz nun bei 112,9 (Stand 22.1.). Am Vortag hatte sie noch bei 117,5 gelegen.

Über die Autorin
Redakteurin für Schwerte und den Dortmunder Süden
Redakteurin, davor Studium der angewandten Sprachwissenschaften in Dortmund und Bochum. Sportbegeistert und vor allem tänzerisch unterwegs.
Zur Autorenseite
Carolin West
Lesen Sie jetzt