Premiere im Theater am Fluss: 15. Spielzeit startet mit englischem Krimi

Freier Mitarbeiter
Father Brown im Theater am Fluss
Die Gemeinderatssitzung im Hause der Familie Halket nimmt einen unerwarteten Lauf. © TaF
Lesezeit

Das Theater am Fluss startet mit dem englischen Krimi „Father Brown und das Dickicht der Lügen“ in seine 15. Spielzeit.

Regisseur Stefan Schroeder hat die spannende und gleichzeitig witzige Kriminalgeschichte nach Gilbert Keith Chestertons Vorlage in ein Theaterstück verwandelt.

Ein Dorf voller Intrigen

Über dem kleinen englischen Dorf Bohun Beacon scheint ein Fluch zu liegen: Erst kürzlich verunglückte der Landarzt Dr. Belter unter ungeklärten Umständen. Nun stirbt der Vize-Bürgermeister unmittelbar nach einem heftigen Streit im Gemeinderat mit einem antiken Dolch im Rücken.

Father Brown, der gerade erst die vakante Stelle des Gemeindepfarrers übernommen hat, erkundet ein Netz aus Lügen, Geheimnissen und tödlichen Intrigen. Als weitere der streitbaren Dorfbewohner auf seltsame Weise verschwinden, präsentiert Detective Inspector Braxton allzu schnell einen passenden Täter. Doch Father Brown hat Zweifel. Mit Verstand, Geschick und Menschenkenntnis wird er die ungeheuerliche Wahrheit aufdecken.

Von 1910 bis 1935 erschienen 49 Father-Brown-Erzählungen in britischen Zeitungen. Der Pfarrer mit detektivischem Spürsinn reiht sich damit in die prominenten Detektivfiguren aus der Blütezeit des britischen Krimis ein, darunter Sherlock Holmes, der Ende des 19. Jahrhunderts seinen Dienst aufnahm, oder Agatha Christies Hercule Poirot der erstmals 1920 ermittelte.

Zahlreiche Vorstellungen im September

Das 15-köpfige Ensemble des Theaters am Fluss feiert am Freitag (9. September) um 19.30 Uhr die Premiere des Stücks. Weitere Vorstellungen sind am 10.,18., 22., 23., 24., 29. und 30. September jeweils um 19.30 Uhr geplant.

Die Tickets kosten 12 Euro im Vollpreis beziehungsweise 6 Euro ermäßigt und können vorab online oder in der Ruhrtalbuchhandlung erworben werden. Der Ticketshop ist auf der Website des Theaters am Fluss zu finden.