Handwerk

Nachfolge für Malermeister Broer an der Friedensstraße gesichert

Im Schwerter Betrieb Malermeister Broer gibt es nun zwei Meister. Maximilian Wilhelm Broer ist in die Fußstapfen seines Vaters Torsten getreten und hat die Prüfung bestanden.
Torsten, Maximilian Wilhelm und Carmen Broer mit dem hart erarbeiteten Meisterbrief.
Torsten, Maximilian Wilhelm und Carmen Broer mit dem hart erarbeiteten Meisterbrief. © Holger Bergmann

Den gleichen Beruf wie die Eltern zu ergreifen, ist nicht immer einfach. Für Maximilian Wilhelm Broer (26) war der Weg quasi geebnet: Seine Lehre machte er im Betrieb des Vaters, 2015 wurde er Geselle.

Dass er selbst auch den Meistertitel anstrebt, um eines Tages den Betrieb zu übernehmen, sei ihm immer klar gewesen. Doch erst, sagt Maximilian Wilhelm Broer, wollte er Berufserfahrung sammeln. Mit 25 Jahren startete er mit der Meisterschule bei der Handwerkskammer Dortmund.

Sein Meisterstück stellt das Unternehmen aktuell im Schaufenster an der Friedensstraße 40 aus. Hier zeigt sich das Talent des Meisters. Die Prüfungsaufgabe war, das Foyer für ein Musical-Theater zu gestalten und eine Reihe komplexer Techniken einzubauen.

Maximilian Wilhelm Broer überzeugte seine Prüfer mit Kalkpresstechniken, Echtmetall Applikationen, Marmorspachteltechniken mit Vergoldung sowie Sandstrahltechniken auf Glas.

Für Torsten Broer bedeutet der Meistertitel des Sohnes, dass die Zukunft seines im Jahr 2001 gegründeten Betriebes weitergeführt werden kann.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.