„Treffpunkt“ hieß das heutige Restaurant L´incontro an der Eintrachtstraße noch, als Kenan Karanfil dort von November 1981 bis Ende 1995 als Wirt hinter dem Tresen stand.
„Treffpunkt" hieß das heutige Restaurant L’incontro an der Eintrachtstraße noch, als Kenan Karanfil dort von November 1981 bis Ende 1995 als Wirt hinter dem Tresen stand. © Reinhard Schmitz
Aus der Türkei

Kenan Karanfil kam vor 60 Jahren als erster türkischer Gastarbeiter nach Schwerte

Vor genau 60 Jahren kam Kenan Karanfil (87) als erster Gastarbeiter aus der Türkei in die Ruhrstadt. In die Stadt, wo er heimisch wurde. Man kannte ihn in vielen Betrieben – und in zwei Kneipen.

Vier Tage lang hatte er im Zug gesessen. Als er am Bahnhof endlich aus dem Waggon klettern konnte, empfing ihn ein trüber deutscher Winterhimmel. Der Kalender zeigte den 25. November 1961, vor genau 60 Jahren. Es war der Tag, als Kenan Karanfil als erster Gastarbeiter aus der Türkei in die Ruhrstadt kam – und der aus ihm einen Schwerter machen sollte.

Schon am vierten Tag in Schwerte begann die Arbeit

1976 wurde der Schlosser zum Gastwirt

Feierlicher Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Schwerte

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.