Vicenzo Mazza (2.v.l.) möchte voraussichtlich Ende Oktober seinen Betrieb im Kotte-Haus an der Brückstraße eröffnen. Die Vermieter (v.l.) Jonas und Niklas Heidemann sowie Stefanie Butera vom Stadtmarketing sind begeistert von seinem Konzept.
Vicenzo Mazza (2.v.l.) möchte voraussichtlich Ende Oktober seinen Betrieb im Kotte-Haus an der Brückstraße eröffnen. Die Vermieter (v.l.) Jonas und Niklas Heidemann sowie Stefanie Butera vom Stadtmarketing sind begeistert von seinem Konzept. © Reinhard Schmitz
Kotte-Nachfolge

Gastronom mit Kult-Status verwirklicht besonderes Konzept im Kotte-Haus

Vom Phoenix-See über einen kleinen Umweg nach Schwerte: Der Nachfolger im Kotte-Haus bietet ein besonderes kulinarisches Konzept. Im Dortmunder Süden genoss er zehn Jahre lang Kult-Status.

Das Rinder-Roastbeef mit Trüffel gab den letzten Ausschlag. „Es war so super und hat von seiner Qualität überzeugt“, sagt Jonas Heidemann. Nicht nur wegen des leckeren Essens war er mit seinem Bruder Niklas Heidemann nach Schwelm gefahren. Die beiden Eigentümer des Kotte-Hauses an der Brückstraße hatten bei ihrem Restaurantbesuch noch etwas Anderes im Hinterkopf.

Zehn Jahre lang führte er „Vincenzos Enoteca“ am Phoenix-See

Durchbruch für Außengastronomie auf dem Kleinen Markt

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.