Stadt Schwerte und Arbeitskreis Asyl laden ein Informationen zur Flüchtlingssituation

Volontärin
Tim Frommeyer, Schwerte
Tim Frommeyer wird bei der Informationsveranstaltung über die aktuelle Flüchtlingssituation sprechen. © Heiko Mühlbauer
Lesezeit

Die Stadt Schwerte lädt gemeinsam mit dem Arbeitskreis (AK) Asyl zu einer Informationsveranstaltung zur aktuellen Flüchtlingssituation in Schwerte ein. Der Termin findet am Mittwoch (23.11.) um 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus an der Labuissierestraße 32 in Westhofen statt.

Tim Frommeyer, zuständiger Dezernent und erster Beigeordnete, werde erläutern, wie die Gesamtsituation in Nordrhein-Westfalen aussieht und welche Konsequenzen sich für die Kommunen im Regierungsbezirk Arnsberg und im Kreis Unna ergeben, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Aktuelle Herausforderungen

Unter anderem werden die aktuellen Zahlen von Geflüchteten genannt. Dabei gehe es nicht nur um die Menschen, die durch den Krieg in der Ukraine geflüchtet sind, sondern auch um die Zuwanderung aus den verschiedenen Ländern des Nahen Ostens und Afrikas.

Für Schwerte ergeben sich laut der Stadt zukünftig weitere Herausforderungen. In den einzelnen Stadtteilen müssen Unterkünfte zur Verfügung gestellt werden. Die ersten Menschen sind aktuell in der Turnhalle Wasserstraße untergebracht. Weitere Fragen beantworte Tim Frommeyer bei der Veranstaltung und berichte außerdem von bereits angestoßenen Hilfsmaßnahmen.

Evangelisches Gemeindehaus in Westhofen
Zu einer Informationsveranstaltung über die Situation der Geflüchteten in Schwerte laden die Stadt und der Arbeitskreis Asyl am Mittwoch (23.11.) ein. © Stadt Schwerte / Ingo Rous

Weiterhin werde der Arbeitskreis Asyl seine Möglichkeiten zur Unterstützung vorstellen. Dieser bittet die Bürgerinnen und Bürger mitzuwirken, „damit ein friedvolles Zusammenleben aller in Schwerte gelingen kann“.