Heute verfällt das verwunschene Haus: Amy Bell wuchs in der Schulten-Villa auf

Freier Mitarbeiter
Amy Bell vor der Schulten-Villa in Ergste
Wie gepflegt der Garten damals war: Mit dem Kleid, das ihre Mutter ihr genäht hat, posiert die 12- oder 13-jährige Amy Bell vor ihrem Elternhaus, der Schulten-Villa in Ergste. © Amy Bell
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Verlassenes Haus Geheimnisvolle Villa in Ergste ist im Dorf immer noch als „Schulten-Villa“ bekannt

St. Monika Ergste So wird das neue Heim von St. Monika – und so hätte es aussehen können

Zahlreiche kuriose Krippen bilden den Krippenweg der Schwerter Altstadt: „Wir haben Humor“

Die Eltern mieteten 140 Quadratmeter mit einem riesigen Garten

Im Garten baute der Vater eine Gokart-Bahn

In einem Nebengebäude feierte die Clique mit 70 Leuten Disko

Jetzt steht die Villa lange leer und wartet nur noch auf den Abriss