Nur eine kleine Erinnerung: Der "Marathon" des letzten Schuljahres läuft noch. Und viele Kinder werden nicht ins Ziel kommen. © Martina Niehaus
Meinung

Die vergessenen Kinder der Schulministerin schnappen nach Luft

Das Schuljahr ist zu Ende, und unsere Schulministerin vergleicht es mit einem „erfolgreichen Marathonlauf“. Dabei vergisst sie die Kinder, die nach Luft schnappend am Rand der Strecke liegen.

Ja, das vergangene Schuljahr war eine „immense Herausforderung“. Da hat Yvonne Gebauer Recht. Ein „Marathonlauf“ war es, wie die Schulministerin jetzt verkündet hat. Ein schönes Bild, das sie da entwirft. Metaphern sind ja was Tolles.

Die letzten Meter seien „richtig mühsam“ gewesen, aber jetzt – mit Beginn der Ferien – sei es geschafft. Die kleinen Marathonläufer sind im Ziel, die Ministerin zollt ihnen „höchsten Respekt“. Was haben sie sich abgerackert. Wie goldig.

Viele Kinder sind noch lange nicht im Ziel

Nur hat Yvonne Gebauer leider nicht so richtig gezählt. Viele der tapferen Läufer sind gar nicht ins Ziel gekommen. Sie japsen noch am Rand der Strecke. Sie verschnaufen, versuchen aufzuholen, was andere bereits geschafft haben.

Kinder, die am Ferienprogramm ihrer Schulen teilnehmen, haben mir erzählt, wie schlimm es im Homeschooling war. Dass sie verzweifelt waren. Weil Mama noch nicht von der Arbeit zurück war, das WLAN nicht funktionierte, der Hund raus musste – und die Druckerpatrone leer war. Jetzt pauken sie Mathe mit ihren Lehrern – und freuen sich sogar darüber, dass überhaupt jemand da ist!

Diese Kinder hoffen – wie ihre engagierten Lehrer und Sozialarbeiter – dass im nächsten Schuljahr wieder echter Unterricht stattfinden kann. Luftfilter wären eine konkrete Maßnahme, um dieses Ziel zu halten. Das Ministerium muss dafür sorgen, dass jede Schule zum Herbst damit ausgestattet ist.

Damit den kleinen „Marathonläufern“ beim nächsten Lauf nicht schon nach dreihundert Metern wieder die Luft ausgeht!

Über die Autorin
Redakteurin
Begegnungen mit interessanten Menschen und ganz nah dran sein an spannenden Geschichten: Das macht für mich Lokaljournalismus aus.
Zur Autorenseite
Martina Niehaus

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.