VfB Westhofen: Es hat gejuckt - aber vom Trainerjob hat Aushilfs-Coach „die Schnauze voll“

Redakteur
Der VfB Westhofen in Erwartung eines Freistoßes.
Der VfB Westhofen, hier im Heimspiel gegen Haspe, ist dank des Last-Minute-Sieges in Voerde auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt. © Manuela Schwerte
Lesezeit