Welf-Alexander Wemmer (2.v.re.) trifft mit der SG Eintracht Ergste am Sonntag auf seinen Ex-Verein. © Nils Foltynowicz
Fußball-Kreisliga A

Holzpfosten gegen Ergste – Das Treffen zweier Spieler, die schon das andere Trikot trugen

In der Kreisliga A Iserlohn kommt es am Sonntag zum Schwerter Derby zwischen der SG Eintracht Ergste und Holzpfosten Schwerte. Auf beiden Seiten gibt es ein Wiedersehen.

Zwei Spieler treffen am Sonntag im Derby gegen ihre Ex-Vereine an. Auf der einen Seite Welf-Alexander Wemmer, Trainer bei der SG Eintracht Ergste, und gegenüber Maik Neumann für die Holzpfosten Schwerte.

Wemmer ist 2020 von den „Pfosten“ zu den Ergstern gewechselt und hat dort den Trainerposten zusammen mit Gianluca Zocco übernommen. Doch er lässt es sich nicht nehmen, mit seinen 32 Jahren auch noch selbst aktiv zu sein. „Da wechsele ich mich mit Zocco immer wieder ab“

In der abgebrochenen Saison 20/21 gehörte Maik Neumann noch zu seinen Spieler. „Maik ist ein unheimlich spielstarker Akteur. Sein Wechsel zu den Holzpfosten war ein Verlust für uns“, so Wemmer.

Maik Neumann (re.) trifft mit den Holzpfosten am Sonntag auf seinen Ex-Verein. © Manuela Schwerte © Manuela Schwerte

Am Trainer lag es nicht, dass Neumann zu den Holzpfosten, bei denen er schon nach seiner Jugendzeit beim Geisecker SV die ersten Schritte im Seniorenbereich gemacht hatte, zurückgekehrt ist. „Das Training hat mir bei Welf richtig Spaß gemacht. Aber bei den „Pfosten“ spielen Freunde von mir, da wollte ich dann wieder hin“, begründet der Mittelfeldspieler seinen Wechsel.

Nun kommt es zu einem direkten Duell der Beiden. Dass es überhaupt in der Kreisliga A stattfindet, da hat Wemmer auch seinen Anteil dran. Denn als er noch aktiv für die Holzpfosten war, gehörte er zur Aufstiegsmannschaft, die den Weg zurück in die Kreisliga A geschafft hatte. Er war damals zu den Holzpfosten gewechselt, weil er sportlich etwas kürzer treten wollte. „Ich hatte insgesamt 16 Jahre für den VfL Schwerte gespielt. Ich wollte mich etwas zurücknehmen und mir gefiel die Philosophie der Holzpfosten schon immer. Es war natürlich super, dass ich gleich den Aufstieg mitfeiern konnte“, so Wemmer. Trotzdem möchte er am Sonntag keine Geschenke verteilen und die Punkte mit nach Ergste nehmen. Aber da wird sein Ex-Spieler was dagegen haben. „Wir möchten den ersten Sieg der Saison einfahren“, ist es das Ziel von Neumann.

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.